Neue Plattform im Januar

BSI erzielt Umsatzrekord

Uhr | Aktualisiert

BSI hat sein Geschäftsjahr mir einem Umsatzplus von 13 Prozent abgeschlossen. Das Unternehmen will weiter wachsen, expandieren und neue Produkte entwickeln.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Business Systems Integration (BSI) schliesst sein 20. Geschäftsjahr mit einem Rekordergebnis. Der CRM-Anbieter hat seinen Jahresumsatz um 13 Prozent auf 47 Millionen Franken gesteigert. 17 Neukunden trugen zum Wachstum bei, wie das Unternehmen mitteilt.

Im laufenden Geschäftsjahr will BSI weiter wachsen. Zu diesem Zweck investiert die Firma eigenen Angaben zufolge in die Entwicklung von Produkten. Im Januar 2018 soll der nächste Wurf unter dem Namen Ocean erscheinen. "Wir liefern eine neuartige Digitalisierungsplattform, die CRM, Automation und Analytics vereint", lässt sich Markus Brunold, Geschäftsführer bei BSI, in der Mitteilung zitieren.

Das Unternehmen prüfe auch den Einsatz neuer Technologien. BSI tüftelt etwa an Schnittstellen zwischen CRM-Lösungen und dem Internet der Dinge, der Blockchain-Technologie sowie Virtual Reality, wie es in der Mitteilung heisst.

BSI plant, noch in diesem Jahr in den österreichischen Markt einzusteigen.

Webcode
DPF8_40009

Kommentare

« Mehr