AR und Smart Energy

100'000 Franken für zwei ETH-Spin-offs

Uhr

Zwei Spin-offs der ETH Lausanne haben je 100'000 Franken von der Fondation pour l’innovation technologique erhalten. Darix arbeitet an AR-Lösungen für professionelle Anwender. Zaphiro entwickelt Messgeräte und Managementsysteme für smarte Energienetze.

(Source: Sergey Nivens / Fotolia.com)
(Source: Sergey Nivens / Fotolia.com)

Die Waadtländer Fondation pour l’innovation technologique (FIT) hat zwei Spin-offs der ETH Lausanne Darlehen in der Höhe von je 100'000 Franken gewährt. Wie die FIT in einer Mitteilung schreibt soll das Geld den Start-ups helfen, die nächsten Schritte in ihrer Firmengeschichte zu machen.

Darix entwickelt gemäss Mitteilung Augmented-Reality(AR)-Anwendungen für professionelle Anwender. Seine Wärmebild-Lösung "Vizir" kombiniere eine Mini-Infrarotkamera mit einem transparenten Bildschirm, der in Sauerstoffmasken von Feuerwehrleuten installiert sei und zwei Bilder in ihrem Blickfeld zeige: Was ihre Augen sehen und was eine Wärmebildkamera in Echtzeit aufzeichnet.

Das zweite geförderte Unternehmen, Zaphiro, hat sich auf smarte Stromlösungen spezialisiert, wie es weiter heisst. Es entwickle mit "Synchroguard" eine Lösung für das intelligente Management von elektrischen Verteilnetzen. Die Lösung biete Echtzeit-Kontrolle des Netzstatus, ermögliche die sichere Integration erneuerbarer Energien und reagiere schnell auf elektrische Störungen. Synchroguard bestehe aus einer dezentralen Sensorik und einem zentralen Grid-Controller, der alle Messungen sammelt.

Webcode
DPF8_88996

Kommentare

« Mehr