Fintech-Start-ups gesucht

Startschuss für die neue Blockchain Competition

Uhr

Die nächste Blockchain Competition dreht sich um das Thema Fintech. Start-ups, die Lösungen für die Finanzbranche auf Blockchain-Basis entwickeln, können sich bis zum 31. Juli online bewerben. Dem Gewinner winkt ein Preisgeld von 100'000 US-Dollar.

(Source: pressmaster / Fotolia.com)
(Source: pressmaster / Fotolia.com)

Inacta und Lakeside Partners haben den Startschuss zur nächsten Blockchain Competition im Crypto Valley gegeben. Der Wettbewerb dreht sich um Start-ups, die Fintech-Lösungen auf Blockchain-Basis entwickeln, wie es in einer Mitteilung heisst. Kandidaten können sich bis am 31. Juli online bewerben. Die Preisverleihung findet am 7. November im Theater Casino Zug statt.

Dem Gewinner winkt ein Preisgeld von 100'000 US-Dollar sowie 1 Jahr Unterkunft und Coaching in den Zuger Crypto Valley Labs. Auch für die Plätze 2 und 3 sind Arbeitsplätze im Crypto Valley und Kontakt mit Investoren, Experten und Unternehmen vorgesehen.

Als Partner für die Blockchain Competition holten die Veranstalter laut Mitteilung die LGT Bank, Six, Swiss Fintech Innovations und Sicitc an Bord. Auch Bildungsstätten wie die ETH oder die Hochschule Luzern unterstützten den Wettbewerb. Er sei für Start-ups eine einmalige Gelegenheit, mit ihren Ideen im Crypto Valley Fuss zu fassen, sagt Daniel Rutishauser, Head of Blockchain Competition for Finance, in der Mitteilung.

Webcode
DPF8_97159

Kommentare

« Mehr