Vestr und Shift Cryptosecurity

Six Fintech Ventures investiert in zwei Finanz-Start-ups

Uhr | Aktualisiert

Der Fintech-Investmentfonds von Six hat seine erste Investition verkündet. Er finanziert zwei junge Schweizer Start-ups: Vestr und Shift Cryptosecurity. Ihre Geschäftsmodelle sollen den hiesigen Finanzplatz stärken.

(Source: Romolo Tavani / Fotolia.com)
(Source: Romolo Tavani / Fotolia.com)

Six Fintech Ventures hat seine erste Investition getätigt. Der 50 Millionen Franken schwere Investmentfonds von Six finanziert zwei junge Schweizer Start-ups: Vestr und Shift Cryptosecurity. Ziel sei es, Geschäftsmodelle zu fördern, die den hiesigen Finanzplatz stärken sollen, teilt Six mit.

Vestr sitzt in Zug. Die Firma spezialisiert sich eigenen Angaben zufolge auf das Life-Cycle-Management von aktiv verwalteten Zertifikaten.

Shift Cryptosecurity hat seinen Standort in Adliswil. Das Unternehmen entstand als Spin-off der ETH Zürich und produziert Hard- sowie Software für den Schutz von Kryptowährungen und Blockchain-Anwendungen.

Über das Finanzierungsvolumen macht Six keine Angaben.

Webcode
DPF8_115372

Kommentare

« Mehr