1. März 2019

IT-Beschaffungs-CAS an der Uni Bern startet erneut

Uhr | Aktualisiert

Am 1. März 2019 startet der Studiengang CAS ICT-Beschaffungen an der Universität Bern. Er will beschaffungsrechtliche Grundlagen sowie IT-spezifisches Know-how vermitteln. Bis zum 18. Februar läuft die Anmeldefrist.

(rawpixel/unsplash.com)
(rawpixel/unsplash.com)

Die Universität Bern hat angekündigt, ab dem 1. März 2019 zum fünften Mal den Studiengang CAS ICT-Beschaffungen anzubieten. Der berufsbegleitende Studiengang richte sich an Beschaffungsverantwortliche, Projektleiter, Projektmitarbeiter sowie an Berater und Fachkräfte von IT-Anbietern, die mit öffentlichen Beschaffungen und IT-Projekten zu tun haben, heisst es in einer Mitteilung.

In der praxisorientierten Weiterbildung vermitteln über 20 Dozierende von Hochschulen, Bund, Kantonen, Städten und öffentlichen Unternehmen die beschaffungsrechtlichen Grundlagen sowie Informatikspezifisches Know-how, wie die Uni Bern schreibt. Die Inhalte und die Prüfung des CAS ICT-Beschaffungen im Modul 1 seien identisch mit dem anerkannten KBB-Zertifikat aus dem BBL-Basismodul B1 "Grundlagen des öffentlichen Beschaffungswesens".

Um das digitale Beschaffungswesen drehte sich auch die IT-Beschaffungskonferenz in Bern. Was die Besucher dort erfuhren, können Sie hier nachlesen.

Anmeldeschluss ist Montag, der 18. Februar 2019. Das Anmeldeformular, die Daten 2019 sowie eine Broschüre mit weiterführenden Informationen finden sich auf der Website der Uni Bern.

Webcode
DPF8_122864

Kommentare

« Mehr