Automatisches Ticketing

15'000 Tester springen auf den Easyride-Zug der SBB auf

Uhr | Aktualisiert

Die SBB ziehen eine positive Zwischenbilanz zum Test der neuen Funktion "Easyride". Die App ermittelt selbst, welche Strecke gefahren wurde und berechnet das Ticket automatisch. 2020 wird Easyride definitiv eingeführt.

(Source: SBB CFF FFS)
(Source: SBB CFF FFS)

Die SBB ziehen eine positive Zwischenbilanz beim Test mit automatischem Ticketing. Laut Mitteilung läuft der Test der Funktion "Easyride" bereits vier Monate. In dieser Zeit hätten bereits rund 15'000 Kunden Easyride genutzt. 6000 Tester seien aktive Nutzer, die zusammen um die 18'000 Fahrten pro Monat getätigt hätten. Easyride werde 2020 definitiv eingeführt.

ÖV nutzen, ohne vorgängig Billett zu erwerben

Die Funktion ist seit Oktober 2018 auf der Preview-App verfügbar, wie die SBB schreiben. Easyride erlaube automatisches Ticketing, was bedeute, dass ein Nutzer vor einer Fahrt mit dem öffentlichen Verkehr nicht zuerst noch ein Ticket an einem Automaten oder Schalter erwerben muss. Ähnlich wie die bereits gestartete App Fairtiq, über die Sie hier mehr erfahren.

Der Kunde müsse beim Reiseantritt nur mit der Preview-App der SBB über Easyride einchecken und könne dann an einem beliebigen Ort wieder auschecken. Easyride erkenne die gefahrene Strecke und buche automatisch das passende Billett "zum fairsten Preis". Würde also das Billett für eine gefahrene Strecke mehr kosten als eine Tageskarte, würde stattdessen die Tageskarte verrechnet, wie es in der Mitteilung heisst.

Test läuft noch bis Ende 2019

Easyride richte sich an Kunden, die über kein GA verfügten, aber einen vergleichbaren Komfort wünschten. Nutzer brauchen laut SBB ein Swisspass-Login und müssen ein Zahlungsmittel in der Preview-App hinterlegen. Der Test laufe noch bis Ende 2019.

Auch am Bahnhof Luzern gibt es ab Mai Neuigkeiten der SBB: Eine 100 Meter lange digitale Anzeigetafel wird montiert. Mehr dazu erfahren Sie hier im Interview mit Hans-Ulrich Glauser, Leiter Kundenanlagen und Facility Management bei SBB Infrastruktur.

Webcode
DPF8_126861

Kommentare

« Mehr