Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 12: Zuschläge

Uhr | Aktualisiert

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Zuschläge der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

(Source: Simap.ch)
(Source: Simap.ch)

Armasuisse entscheidet sich für Swissteach

  • Zuschlag 1067769: Werterhalt/Weiterentwicklung E-Learning LMS Bund (2019-2026). Publiziert am 22.3.2019. armasuisse VBS. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an Swissteach AG. Hauptstrasse 10, 2560 Nidau. Preis: 7'380'000 CHF. Begründung: VöB Art. 13, Abs. 1, lit. f E-Learning LMS Bund: Werterhaltung und betriebsnotwendige Änderungen(2019-2026), Sicherstellung des laufenden Betriebs bis zur Neuausschreibung 1-2 Software Release pro Jahr, Lizenzen und Customer Support.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Armasuisse entscheidet sich für Schuhfried

  • Zuschlag 1067077: Neue Eignungsprüfung Fahrer ITR NEU. Publiziert am 21.3.2019. armasuisse VBS. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an Schuhfried GmbH. Hyrtlstrasse 45, AT-2340 Mödling. Preis: 7'100'000 CHF. Begründung: VöB Art. 13, Abs. 1 lit. c.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Armasuisse und ISB entscheiden sich für SAP

  • Zuschlag 1064555: F19079 SAP Secure Support Services und Dienstleistungspartnerschaft mit SAP für die IT-Infrastruktur bis 2023. Publiziert am 19.3.2019. Zuschlag 1: armasuisse / Zuschlag 2: Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an SAP (Schweiz) AG. Leugenestrasse 6, 2504 Biel/Bienne. Preis: 702'000 CHF. zudem Zuschlag an SAP (Schweiz) AG. Leugenestrasse 6, 2504 Biel/Bienne. Preis: 14'000'000 CHF. Gesamtpreis: 14'702'000 CHF. Begründung: Art. 13 Abs. 1 Bst. c VöB.

  • Details: Zuschlag 1. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: CHF 526'500.00. - Optionen: CHF 175'500.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Zuschlag 2. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: CHF 2'000'000.00. - Optionen: CHF 12'000’000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bernmobil entscheidet sich für AD Solution

  • Zuschlag 1066067: LifeCycle Lenovo M91p. Publiziert am 13.3.2019. BERNMOBIL. Freihändiges Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an AD Solution AG. Poststrasse 30, 6300 Zug. Preis: 169'400 CHF. Begründung: Das Angebot der gewählten Anbieterin ist aus dem Einladungsverfahren das wirtschaftlich günstigste Angebot im Sinne Art. 30 ÖBV. Grundlage für die Bewertung bilden die in den Ausschreibungsunterlagen festgehaltenen Zuschlagskriterien.

  • Details: Gegen diese Verfügung kann gemäss Artikel 14 des Gesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen (BSG 731.2; ÖBG) innert 10 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland, Poststrasse 25, 3071 Ostermundigen erhoben werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angaben von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Verfügung und greifbare Beweismittel sind beizulegen. Einer allfälligen Beschwerde kommt keine aufschiebende Wirkung zu (Art. 14 Abs. 3 ÖBG).

Departement Bildung Schulen Worb entscheidet sich für ARP Schweiz

  • Zuschlag 1065545: Ersatz der Clients in den Schulen Worb. Publiziert am 12.3.2019. Departement Bildung. Ausschreibung vom 13.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an ARP Schweiz AG. Birkenstrasse 43b, 6343 Rotkreuz. Preis: 450'733 CHF.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 119 Tage.

Direktion für Bildung, Soziales und Sport entscheidet sich für Abraxas

  • Zuschlag 1068037: Publikation über die Absicht der freihändigen Vergabe, Web Access Service, Base4Kids2. Publiziert am 25.3.2019. Direktion für Bildung, Soziales und Sport. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an Abraxas Informatik AG. Waltersbachstrasse 5, 8006 Zürich. Preis: 1'584'116 CHF. Begründung: Sachverhalt: Die technische Lösung Web Access Service, Base4Kids2 erreicht den Schwellenwert des offenen/selektiven Verfahrens. Unter den Voraussetzungen von Art. 7 der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen vom 16. Oktober 2002 (ÖBV) können Aufträge jedoch im freihändigen Verfahren vergeben werden, auch wenn mindestens die Schwellenwerte des Einladungsverfahren erreicht werden. Entscheid: Die technische Lösung Web Access Service, Base4Kids2 wird nach Art. 7 Abs. 3 Lit. c und f der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen der Firma Abraxas Informatik AG, Zürich, freihändig zugeschlagen. Begründung: Das im Rahmen des Projekts base4kids2 definierte Konzept für die Systemarchitektur bedingt, dass die technische Lösung für die Sicherheit der Endgeräte (iPads) und des Internetzugangs (für die Schulen) vom gleichen Anbieter betrieben werden muss. Nur so kann sichergestellt werden, dass sowohl Endgeräte, als auch Internetzugang den vorgegebenen Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien entsprechen. Die kombinierten Sicherheitsanforderungen an den Internetzugang (gemäss kantonalem Datenschutz) und das Projekt base4kids2 können nur von Abraxas erfüllt werden, was vor der Ausschreibung von base4kids2 nicht vorhersehbar war, weil sowohl das Lösungskonzept von base4kids2, als auch die Einflüsse anderer Projekte (WLAN und EDRUSCA2) noch nicht bekannt waren.

  • Details: Die Verfügung über die Absicht der freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen nach der ersten Publikation mittles Beschwerde beim Regierungsstatthaltermat Bern-Mittelland, Poststrasse 25, 3071 Ostermundigen, angefochten werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag, die Angaben von Tatsachen und Beweismittln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten; greifbare Beweise sind beizulegen.

Eidgenössisches Departement UVEK entscheidet sich für BOC Information Technologies Consulting

  • Zuschlag 1067111: Fachunterstützung der Prozessmanagementorganisation UVEK und Wartung und Support (bis 31.12.2021). Publiziert am 22.3.2019. Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK, Generalsekretariat. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an BOC Information Technologies Consulting GmbH. Zürcherstrasse 21, 8400 Winterthur. Preis: 1'194'160 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: CHF 884'000.00. - Optionen: CHF 310'160.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Eidgenössische Zollverwaltung entscheidet sich für Xplain

  • Zuschlag 1067093: Dienstleistungen zur Wartung und Betriebsunterstützung und notwendige Weiterentwicklungen der stationären Applikation (bis 30.06.2023). Publiziert am 20.3.2019. Eidgenössiche Zollverwaltung EZV. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an Xplain AG. Bahnhofstrasse 22, 3800 Interlaken. Preis: 1'520'000 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: CHF 1'220'000.00. - Optionen: CHF 300'000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Emineo

  • Zuschlag 1068051: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 15: Basis/Schnittstellen-Entwicklung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an emineo AG. Weinberghöhe 10, 6300 Zug. zudem Zuschlag an rhyno solutions gmbh. Posthof 7, 8200 Schaffhausen.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Lot Nr.15. Lot Beschreibung: Basis/Schnittstellen-Entwicklung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Emineo

  • Zuschlag 1068045: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 14: BW inkl. BPC-Entwicklung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an emineo AG. Weinberghöhe 10, 6300 Zug. zudem Zuschlag an valueBI GmbH. , 4800 Zofingen.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Lot Nr.14. Lot Beschreibung: BW inkl. BPC-Entwicklung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Novo Business Consultants

  • Zuschlag 1068039: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 13: Lehre und Forschung-Entwicklung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an NOVO Business Consultants AG. Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern. zudem Zuschlag an rhyno solutions gmbh. Posthof 7, 8200 Schaffhausen.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Lot Nr.13. Lot Beschreibung: Lehre und Forschung-Entwicklung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Deloitte Consulting

  • Zuschlag 1068035: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 12: Logistik-Entwicklung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Deloitte Consulting AG. General-Guisan-Quai 38, 8002 Zürich. zudem Zuschlag an emineo AG. Weinberghöhe 10, 6300 Zug.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Lot Nr.12. Lot Beschreibung: Logistik-Entwicklung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Novo Business Consultants

  • Zuschlag 1068031: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 11: FI/CO-Entwicklung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an NOVO Business Consultants AG. Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern. zudem Zuschlag an rhyno solutions gmbh. Posthof 7, 8200 Schaffhausen.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Lot Nr.11. Lot Beschreibung: FI/CO-Entwicklung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Smahrt Consulting

  • Zuschlag 1068027: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 10: HCM-Entwicklung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an smahrt consulting AG. Dorfstrasse 51, 8105 Regensdorf. zudem Zuschlag an rhyno solutions gmbh. Posthof 7, 8200 Schaffhausen.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Lot Nr.10. Lot Beschreibung: HCM-Entwicklung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Itesys

  • Zuschlag 1068021: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 5: Basis/Schnittstellen-Beratung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Itesys AG. Spitalgasse 28, 3011 Bern. zudem Zuschlag an PricewaterhouseCoopers AG. Bahnhofsplatz 10, 3001 Bern.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Lot Nr.5. Lot Beschreibung: Basis/Schnittstellen-Beratung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für ValueBI und Cubeserv

  • Zuschlag 1068015: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 4: BW inkl. BPC-Beratung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an valueBI GmbH. 4800 Zofingen. zudem Zuschlag an CubeServ AG. 8640 Rapperswil.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Lot Nr.4. Lot Beschreibung: BW inkl. BPC-Beratung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Novo Business Consultants und Emineo

  • Zuschlag 1068007: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 3: Logistik Beratung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an NOVO Business Consultants AG. Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern. zudem Zuschlag an emineo AG. Weinberghöhe 10, 6300 Zug.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: Logistik Beratung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Novo Business Consultants und Emineo

  • Zuschlag 1067905: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 2: FI/CO - Beratung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an NOVO Business Consultants AG. Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern. zudem Zuschlag an emineo AG. Weinberghöhe 10, 6300 Zug.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: FI/CO - Beratung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für HR Campus und Novo Business Consultants

  • Zuschlag 1067877: SAP Dienstleistungen. Lot Nr 1: HCM Beratung. Publiziert am 23.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 21.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an HR Campus AG. Bannweg 13, 8322 Madetswil. zudem Zuschlag an NOVO Business Consultants AG. Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: HCM Beratung. Evaluationsdauer: 122 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Programmfabrik

  • Zuschlag 1067393: Digitales Sammlungsmanagementsystem inkl. Installation und Konfiguration sowie Migrationsunterstützung und Wartung für mehrere Jahre. Publiziert am 20.3.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 22.6.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Programmfabrik GmbH. DE-10119 Berlin. Preis: 498'091 CHF.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 271 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Fachhochschule Nordwestschweiz entscheidet sich für Novo Business Consultants

  • Zuschlag 1066507: SAP-Dienstleistungen. Publiziert am 22.3.2019. Fachhochschule Nordwestschweiz. Ausschreibung vom 21.9.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an NOVO Business Consultants AG. Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 182 Tage. Gegen diese Publikation kann innert 10 Tagen seit Eröffnung des Entscheides schriftlich Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der Beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ISC-EJPD entscheidet sich für Verint

  • Zuschlag 1065905: Funktionale Erweiterungen sowie LifeCycle von Komponenten von ISS2. Publiziert am 15.3.2019. Informatik Service Center ISC-EJPD. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an Verint Ltd. 33 Maskit St., IL-46733 Herzeliya. Preis: 738'663 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit. c VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

IWB entscheidet sich für Ximiq, Garaio und Afca.org

  • Zuschlag 1067375: IWB, Unterstützung ICT Competence Center MIM. Lot Nr 1. Publiziert am 23.3.2019. Industrielle Werke Basel (IWB), Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel. Ausschreibung vom 8.12.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an XIMIQ AG. Rosenweg 2, 4500 Solothurn. zudem Zuschlag an Garaio AG. Laupenstrasse 45, 3008 Bern. zudem Zuschlag an afca. ag. Industriestrasse 35, 3052 Zollikofen. Begründung: Die Vergabe des Auftrages erfolgt aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen vorgegebenen Zuschlagskriterien an die drei bestbewerteten Anbieterinnen.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Evaluationsdauer: 105 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an die Industriellen Werke Basel IWB, Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Kanton Basel-Stadt entscheidet sich für Bluestone Consulting Group

  • Zuschlag 1066101: Lifecycle BURA. Publiziert am 16.3.2019. Finanzdepartement des Kantons Basel-Stadt, Zentrale Informatikdienste (ZID), IT-Management (ITM), Purchasing & Procurement (P&P). Ausschreibung vom 13.10.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an BlueStone Consulting Group AG. Aumattweg 66, 3613 Steffisburg. Preis: 4'970'854 CHF. Begründung: Die Vergabe des Auftrages erfolgt aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen vorgegebenen Zuschlagskriterien an die bestbewertete Anbieterin.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 154 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Kanton Solothurn entscheidet sich für Sitrox

  • Zuschlag 1065405: Neue Wahl- und Abstimmungslösung. Publiziert am 15.3.2019. Kanton Solothurn, Finanzdepartement, Amt für Informatik und Organisation. Ausschreibung vom 16.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an Sitrox AG. Giacomettistrasse 14, 8049 Zürich. Preis: 360'000 CHF.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 119 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Solothurn beim Kantonalen Verwaltungsgericht, Amthaus 1, 4502 Solothurn schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag und eine Begründung enthalten; die Beweismittel sind anzugeben. Fehlen diese Erfordernisse, wird auf die Beschwerde nicht eingetreten.

Kanton Zürich entscheidet sich für Gyselroth

  • Zuschlag 1065603: Übertrittsverfahren an die Zürcher Maturitätsschultypen. Publiziert am 12.3.2019. Kanton Zürich Bildungsdirektion, Mittelschul- und Berufsbildungsamt (MBA). Ausschreibung vom 23.3.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an gyselroth GmbH. Albisriederstrasse 226, 8047 Zürich. Preis: 598'432 CHF.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 354 Tage. Gegen diese Arbeitsvergabe kann gem. Art. 15 Abs. 1 und 2 IVÖB innert 10 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich und begründet Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen; sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen. Die Vergabe wird erst nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist wirksam. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Kantonspolizei Zürich entscheidet sich für Abraxas

  • Zuschlag 1065683: IT-Arbeitsplatz - Integration OS (Windows 10). Publiziert am 14.3.2019. Sicherheitsdirektion Kanton Zürich Kantonspolizei Zürich. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an Abraxas Informatik AG. Waltersbachstrasse 5, 8006 Zürich. Preis: 548'750 CHF. Begründung: § 10 Abs. 1 lit. f Submissionsverordnung.

  • Details: Im Rahmen dieses Vorhabens soll eine aktualisierte Arbeitsumgebung auf Basis von Windows 10 geschaffen werden. Dazu gehören u.a. das Erstellen des Basis-Image inkl. Integration in die bestehenden Um-Systeme sowie das Aktualisieren und Testen von Anwendungen. Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Kantonsspital St. Gallen entscheidet sich für Ibitech

  • Zuschlag 1064993: Elektronische Leistungserfassung der ambulanten und stationären Leistungen für das Kantonsspital St.Gallen. Publiziert am 18.3.2019. Kantonsspital St.Gallen. Ausschreibung vom 29.10.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an IBITECH AG Ingenieurbüro für Informationstechnologie. Jurastrasse 2, 4142 Münchenstein. Preis: 2'007'340 CHF. Begründung: Das Angebot der IBITECH AG erfüllt die Anforderungen umfassend und erweist sich hinsichtlich sämtlicher Bewertungskriterien als das wirtschaftlich günstigste Angebot, weshalb es den Zuschlag erhält.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 140 Tage. Gegen diese Bekanntmachung bestehen keine Rechtsmittel.

Luzerner Kantonsspital entscheidet sich für Rein Medical

  • Zuschlag 1065193: Beschaffung PC-Wagen und Zubehör. Publiziert am 16.3.2019. Luzerner Kantonsspital, Informatik. Ausschreibung vom 17.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an Rein Medical AG. Büfelderstrasse 1, 8370 Sirnach. Preis: 889'337 CHF. Begründung: Nach Bewertung aller Zuschlagskriterien hat Rein Medical AG das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht.

  • Details: 6 Offerten eingegangen. Das zuständige Beschlussorgan des LUKS hat den Zuschlag am 8.2.2019 erteilt. Die Zuschlagsverfügung wurde allen Anbietern am 11.2.2019 individuell eröffnet, unter Hinweis auf die Beschwerdemöglichkeit. Für die Verfügungsadressaten ist ausschliesslich diese individuelle Eröffnung der Zuschlagsverfügung massgebend; die Zuschlagspublikation im Luzerner Kantonsblatt sowie auf simap.ch löst für sie die Beschwerdefrist nicht erneut aus. Evaluationsdauer: 119 Tage. Gegen den Zuschlag kann innert 10 Tagen seit Zustellung beim Kantonsgericht Luzern, 4. Abteilung, Obergrundstrasse 46, 6002 Luzern, Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der Beschwerde führenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Die angefochtene Verfügung und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB entscheidet sich für Freestar-Informatik

  • Zuschlag 1065885: IT-SED - ICT-Servicedesk. Publiziert am 13.3.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 26.11.2018. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Freestar-Informatik AG, Zweigniederlassung Zürich. Riedtlistrasse 19, 8006 Zürich. Begründung: Das wirtschaftlich günstigste Angebot im Sinne von Art. 21 BöB.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 107 Tage.

SBB entscheidet sich für Itelligence

  • Zuschlag 1066055: IT-SCF-BI - Business Intelligence. Publiziert am 14.3.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 3.12.2018. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an itelligence AG, Zweigniederlassung Bern. Bogenschützenstrasse 9A, 3008 Bern. Preisspanne der eingegangenen Angebote von 6'797'500 bis 8'480'680 CHF. zudem Zuschlag an CubeServ AG. Neue Jonastrasse 52, 8640 Rapperswil. Preis: 6'797'500 CHF. Gesamtpreis: 13'595'000 CHF. Begründung: Die wirtschaftlich günstigsten Angebote im Sinne von Art. 21 BöB.

  • Details: 8 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 101 Tage.

SBB entscheidet sich für Repower

  • Zuschlag 1065131: Verlängerung Betriebsvertrag Repower. Publiziert am 14.3.2019. SBB Informatik. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Repower AG. Via da Clalt 307, 7742 Poschiavo. Begründung: Weiterführung des Betriebsvertrages. Basis Ausschreibung vom 23.01.2014.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB entscheidet sich für Saracus Consulting

  • Zuschlag 1067933: IT-SCF-Analytics. Publiziert am 22.3.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 10.12.2018. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an saracus consulting AG. Täfernstrasse 4, 5405 Baden-Dättwil. Preisspanne der eingegangenen Angebote von 9'153'320 bis 12'545'416 CHF. zudem Zuschlag an Innovation Process Technology AG. Poststrasse 14, 6300 Zug. Preis: 9'153'320 CHF. Gesamtpreis: 18'306'640 CHF. Begründung: Die wirtschaftlich günstigsten Angebote im Sinne von Art. 21 BöB.

  • Details: 14 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 102 Tage.

SBB entscheidet sich für SAP

  • Zuschlag 1066793: Beschaffung und Erweiterungen von SAP Cloud Services. Publiziert am 18.3.2019. SBB Informatik. Freihändiges Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an SAP (Schweiz) AG. Leugenestrasse 6, 2504 Biel.

Stadt Zürich entscheidet sich für Sauter Building Control

  • Zuschlag 1067257: Gebäudeleitsystem, Instandhaltung, Software Update, Lizenzen sowie Lieferung von Ersatzteilen im Jahr 2019. Publiziert am 20.3.2019. Stadt Zürich, ERZ Entsorgung + Recycling Zürich. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an Sauter Building Control Schweiz AG. Im Surinam 55, 4058 Basel. Preis: 419'383 CHF.

  • Details: Gemäss Verfügung Nr. 032 des Vorstehers des Tiefbau- und Entsorgungsdepartements. Gegen diese Publikation kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Stadt Zürich entscheidet sich für Siemens

  • Zuschlag 1067241: Upgrade Prozessleitsystem T3000. Publiziert am 20.3.2019. Stadt Zürich, ERZ Entsorgung + Recycling Zürich. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an Siemens Schweiz AG. Freilagerstrasse 40, 8047 Zürich. Preis: 476'280 CHF.

  • Details: Gemäss Verfügung Nr. 47 des Vorstehers des Tiefbau- und Entsorgungsdepartements. Gegen diese Publikation kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Swissgrid entscheidet sich für Iconics Leman

  • Zuschlag 1067273: Operative Planning System (OPS) Softwarewartung & Engineering Support. Publiziert am 21.3.2019. Swissgrid AG. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Iconics Leman SARL. C/o Trittenfid - Rue de Geneve 16, 1225 Chene-Bourg. Preis: 1'419'230 CHF. Begründung: Der Zuschlag wird basierend auf Art. 13 Abs. 1 lit. c) VöB erteilt.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Universitätsspital Zürich entscheidet sich für Sunrise Communications

  • Zuschlag 1067961: Mobilgeräte, mobile Abonnemente und Fleetmanagement. Publiziert am 22.3.2019. UniversitätsSpital Zürich Direktion Betrieb - Bereich Einkauf. Ausschreibung vom 7.12.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an Sunrise Communications AG. Binzmühlestrasse 130, 8050 Zürich. Preis: 11'400'000 CHF.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 105 Tage. Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Webcode
DPF8_131851

Kommentare

« Mehr