Start im Juni

Das sind die Start-ups für die vierte Mass-Challenge Switzerland

Uhr

76 Start-ups haben es 2019 in das Accelerator-Programm von Mass-Challenge Switzerland geschafft. 41 davon kommen aus der Schweiz. Im Juni geht es los.

(Source: Braden Collum/unsplash.com)
(Source: Braden Collum/unsplash.com)

Mass-Challenge Switzerland hat 76 Early-Stage-Start-ups bekannt gegeben, die 2019 in den Accelerator aufgenommen werden sollen. Davon kommen 41 aus der Schweiz, schreibt "Startupticker.ch". Das Beschleunigungs-Programm starte im Juni.

Die ausgewählten Start-ups kommen laut Startupticker.ch aus 34 Ländern und vertreten die folgenden Branchen:

 

  • 18 Prozent: Gesundheitswesen und Biowissenschaften

  • 37 Prozent: High-Tech

  • 24 Prozent: Allgemein

  • 8 Prozent: Soziale Auswirkungen

  • 13 Prozent: Energie/Clean Tech

 

In der Kategorie High-Tech sind aus der Schweiz vertreten:

  • Acube Technology (BE, Zugangslösung),

  • Antavi (ZH, mobile Command-and-control-Plattform),

  • Dronistics (VD, Lieferdrohnen),

  • E-Mazing-Retailing (GE, Lösung zur Verbesserung der Conversion Rate),

  • Enterprise Bot (ZG, Chatbots),

  • Kaios-ID (VD, Tracking-Lösung auf Cloud-Basis),

  • Logmind (VD, Big-Data-Analytics-Plattform),

  • Pi Lighting (VS, R&D-Service für die Leuchtmittel-Industrie),

  • Plair (GE, Echtzeit-Partikelanalyse),

  • PXL Vision (ZH, Lösungen für Identitätsverifizierung und Customer Onboarding),

  • Smeetz (VD, Buchungsplattform für Veranstaltungen und Aktivitäten),

  • Systemcredit (ZH, Marktplatz für KMU-Finanzierungen),

  • Tomplay (VD, interaktives Werkzeug zum Erlernen von Musikinstrumenten)

 

Das ETH-Spin-off "GetYourGuide" hat mit einer am Donnerstag abgeschlossenen Kapitalaufnahme einen geschätzten Wert von 2 Milliarden Franken erreicht. Alles über das erste Einhorn der ETH erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_139403

Kommentare

« Mehr

Events

» Mehr Events