Cloud-basierter Traffic

Kudelski integriert AWS, Azure und Google Cloud in seine Managed Security Services

Uhr

Kudelski Security hat seine Managed Security Services erweitert. Neu beinhaltet der Dienst die Integration von Cloud-basiertem Traffic und Daten. Momentan ist das Angebot für AWS verfügbar. Bald sollen aber auch Azure und Google Cloud dazukommen.

(Source: youngID / iStock.com)
(Source: youngID / iStock.com)

Kudelski Security hat seinen Managed Security Services (MSS) ein Update verpasst. Mit dem Angebot lassen sich neu Cloud-basierter Traffic und Daten integrieren, wie Kudelski mitteilt. Durch die Integration von Cloud-Plattformen wie AWS in die Bedrohungsüberwachung erhielten Kunden einen besseren Einblick in Datenquellen.

"Die erweiterte Überwachungskapazität ist eine Reaktion auf die zunehmende Akzeptanz von hybriden Bereitstellungsumgebungen und die absolute Notwendigkeit für Unternehmenskunden, eine ganzheitliche Sicht auf ihre Daten und Systeme zu haben, um Bedrohungen schnell zu identifizieren und zu minimieren", sagte Alton Kizziah, globaler Marktführer für Managed Security Services bei Kudelski Security. Die Services zur Integration von Cloud-Plattformen mit traditionellen lokalen IT-, Betriebstechnologien und IoT-Umgebungen werden gemäss Kudelski über die Cyber Fusion Center von Kudelski Security bereitgestellt.

Momentan sind die MSS für AWS verfügbar. Die Integration von Azure und Google Cloud folge Mitte 2019.

Kudelski hat im März eine Partnerschaft mit Idneo Technologies bekannt gegeben. Das Schweizer und das spanische Unternehmen wollen ihre Angebote aus den Bereichen Cybersecurity und Internet der Dinge (IoT) kombinieren. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_140703

Kommentare

« Mehr