Reif fürs Museum

Die letzte Swisscom-Telefonkabine ist Geschichte

Uhr

Am Freitag, 22. November, hat die letzte Telefonkabine der Swisscom den Betrieb eingestellt. Die verbreitete Handynutzung machte sie überflüssig. Bald soll das Publifon ins Museum für Kommunikation in Bern kommen.

Jetzt noch in Baden, bald im Museum: die letzte Telefonkabine von Swisscom (Source: Swisscom)
Jetzt noch in Baden, bald im Museum: die letzte Telefonkabine von Swisscom (Source: Swisscom)

Die letzte Telefonkabine der Swisscom hat ausgedient. Laut Swisscom gab es zu den besten Zeiten des Publifons über 58'000 Telefonkabinen in der Schweiz. Heute, 25. November, wurde nun der Strom bei der letzten verbleibenden Swisscom-Telefonkabine abgestellt. Bald soll die Kabine, die momentan noch an der Bruggerstrasse im aargauischen Baden steht, nach Bern ins Museum für Kommunikation kommen, wie der "Blick" berichtet.

Das Handy habe das öffentliche Telefon ins Abseits befördert, heisst es bei Swisscom. Eine Entwicklung, die weltweit zu beobachten sei. Laut Swisscom ist von 2004 bis 2016 die Anzahl Gespräche über Telefonkabinen in der Schweiz um 95 Prozent zurückgegangen.

Kürzlich hat Swisscom eine neue TV- und Internet-Box vorgestellt. Was die Boxen auf Lager habn und warum sich Swisscom mit dem 5G-Ausbau schwer tut, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_161289

Kommentare

« Mehr