Coop@home, Coop.ch und Mondovino kombiniert

Coop lanciert Omnichannel-Plattform

Uhr
von Werbewoche

Um das Einkaufserlebnis weiter zu verbessern, lanciert Coop die Omnichannel-Plattform Coop.ch. Die neue Website verschmilzt die bestehenden Onlineauftritte von Coop@home, Coop.ch und Mondovino.

(Source: Coop)
(Source: Coop)

Seit dem 17. Juni finden Kunden auf der neuen Omnichannel-Plattform Coop.ch neben den wöchentlichen Angeboten und Sammelaktionen nun auch den umfassenden Onlineshop, der die bisherigen Websites Coop@home und Mondovino ablöst. Auf der neuen Plattform wird der stationäre Handel mit dem Onlineshop verbunden. Im gleichen Zug wird auch die neue Coop-App lanciert, die den mobilen Anforderungen der heutigen Zeit entspricht und die bisherigen Apps vereint.

"Mit der neuen Omnichannel-Plattform revolutionieren wir unseren Onlineauftritt", sagt Philippe Huwyler, Leiter Coop.ch. "Unsere Kundinnen und Kunden finden unsere Angebote, von Lebensmitteln über Wein bis hin zu Rezepten und Informationen nun an einem zentralen Ort."

Ganzheitliches Kauferlebnis im Zentrum

Im Zentrum des neuen Omnichannel-Auftritts von Coop steht das ganzheitliche Einkaufserlebnis, von der Planung bis hin zum Einkauf. So kann nun beispielsweise eine Einkaufsliste geschrieben und diese auf der neuen Coop-App im Laden abgerufen werden.

Neu wird auch die Verfügbarkeit von allen Produkten und Aktionen in den Wunschfilialen in Echtzeit angezeigt. Kundinnen und Kunden können die neue Plattform auch mit ihrem Supercard-Konto verbinden.

Umfassende Informationen zu jedem Produkt

Bei der Entwicklung der Plattform profitierte Coop von der langjährigen Erfahrung im Onlinelebensmittelhandel. Bewährte Funktionen, wie die Nährwertangaben eines Produktes, wurden beibehalten – neue, bisher fehlende Bereiche wurden integriert. So war nicht nur die Zusammenführung von Lebensmitteln und Wein ein zentrales Kriterium, sondern auch die Integration von umfangreichen Informationen zu jedem Produkt. Bei der Suche nach einem Artikel werden nun auch Rezepte und Wissensseiten angezeigt und die weiter verwendeten Produkte eines Rezeptes können direkt in den Warenkorb gelegt werden.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Werbewoche.ch

Coop hat 2019 einen Umsatz von über 30 Milliarden Franken gemacht. Dabei sei der Onlinehandel besonders stark gewachsen. Im Bereich Heimelektronik legte der Onlineumsatz um 17,4 Prozent zu. Mehr zu den Jahreszahlen erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_182750

Kommentare

« Mehr