Neue Geschäftseinheit

Accenture investiert Milliarden in seine Cloud-Angebote

Uhr

Accenture gründet eine Abteilung für Cloud-Services. Das Beratungsunternehmen will Firmenkunden bei der Migration in die Cloud unterstützen – und investiert zu diesem Zweck 3 Milliarden US-Dollar.

(Source: Christian Wiediger Avatar of user Christian Wiediger / Unsplash.com)
(Source: Christian Wiediger Avatar of user Christian Wiediger / Unsplash.com)

Accenture baut eine Geschäftseinheit namens Cloud First auf. Ziel ist es, Unternehmen auf dem Weg in die Cloud zu unterstützen und ihre digitale Transformation voranzutreiben. In den kommenden drei Jahren will Accenture 3 Milliarden US-Dollar in die neue Abteilung investieren. Deren Leitung übernimmt Karthik Narain, der zuletzt für Accenture Technology in Nordamerika tätig war.

70'000 Cloud-Spezialisten sollen für die neue Einheit arbeiten. Sie sollen die Kunden in Fragen zu Infrastrukturen, Anwendungen und Ökosystemen-Partnerschaften beraten. Ein weiterer Schwerpunkt liege auf dem Thema Edge Computing, teilt Accenture mit. Kombiniert würden die Consulting-Angebote mit der hauseigenen Expertise in den Bereichen Finanzen, HR, Marketing, Supply Chain, Talentförderung und Change Management.

Im August setzte Accenture noch den Rotstift an. Bis zu 25'000 Stellen sollten in den kommenden Monaten wegfallen. Dies entspräche rund 5 Prozent der Belegschaft. Als Grund für die Massnahme verwies Accenture auf die eingebrochene Nachfrage aufgrund der Corona-Pandemie.

Webcode
DPF8_191352

Kommentare

« Mehr