Dinacon 2020

Diese Open-Source-Projekte räumen an den Dinacon-Awards ab

Uhr

An der Dinacon 2020 verliehen die Veranstalter Awards an Open-Source-Projekte. Von den 26 eingegangenen Projekten wurden sechs ausgezeichnet. Ein Projekt erhielt mit seinem Award auch gleich eine Nomination für den Digital Economy Award.

(Source: erhui1979 / iStock.com)
(Source: erhui1979 / iStock.com)

Am 23. Oktober fand wie jedes Jahr die Konferenz für digitale Nachhaltigkeit Dinacon statt. Im Rahmen des virtuellen Events verlieh eine Jury Awards an sechs Open-Source-Projekte, wie Dinacon mitteilt. Insgesamt meldeten Communities, Unternehmen, Verwaltungen, Organisationen und Einzelpersonen aus ganz Europa 26 Projekte an.

Gewonnen haben folgende Projekte:

Die Dinacon verzeichnete dieses Jahr 170 Teilnehmende. Ausser der Awardvergabe fanden auch Keynotes und Sessions statt. Unter anderem sprach Mathias Wellig, CEO von Ubique, über die Entwicklung der SwissCovid-App. Auch in diesem Interview mit Wellig erfahren Sie mehr über das Projekt.

Erfahren Sie hier, wer die letztjährigen Gewinner der Dinacon-Awards waren.

Veranstalter und Partner der Dinacon

Veranstalter:

  • Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern

  • Adfinis: Dienstleister im Open-Source-Umfeld

  • Zazuko: Softwareunternehmen im Bereich Datenanalyse

  • Iqual: Berner Internetagentur

  • Imito: Softwareunternehmen für das Gesundheitswesen

Partner:

  • Parldigi: Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit

  • CH Open: Open-Source-Verein

  • Opendata.ch: Open-Source-Verein

Webcode
DPF8_195803

Kommentare

« Mehr