Nachwuchspreis von SwissICT und Digitalswitzerland

Das sind die ersten NextGen Heroes der Schweiz

Uhr

Zum ersten Mal haben SwissICT und Digitalswitzerland zwei NextGen Heroes gekürt. Die Preisträger sind eine Astronomin aus Lausanne und ein AI-Enthusiast aus Zürich. Die beiden wollen helfen, über Grenzen hinaus zu denken und Talente zu stärken.

(Source: Freepik)
(Source: Freepik)

Die Branchenorganisationen SwissICT und Digitalswitzerland haben zwei junge Talente mit einem speziellen Digital Economy Award, dem NextGen Hero, ausgezeichnet. Gemäss einer Mitteilung suchten die Organisationen eine junge Frau und einen jungen Mann unter 25 Jahren mit dem Potenzial, die digitale Zukunft der Schweiz mitzugestalten. Die Kandidatinnen und Kandidaten konnten sich selbst bewerben oder nominiert werden, wie Sie hier nachlesen können. Die Sieger gab die Jury anlässlich der vierten Schweizer Digitaltage bekannt.

Wissenschaft für alle

Einer der Awards ging an Chloé Carrière aus Lausanne. Die 22-jährige bezeichnet sich gemäss Mitteilung als "Space Enthusiast" und produziert verschiedene Wissenschafts-Formate, mit denen sie das Publikum begeistert. Dazu gehört etwa die an der EPFL produzierte "Galactic Chloé Show".

"Chloé repräsentiert eine neue Generation, die, während sie ihrer Leidenschaft für die Astronomie folgt, in der Lage ist, mehrere Disziplinen wie Mathematik, Physik und ICT in ihre Aktivitäten zu integrieren, um ein breites Publikum zu erreichen und die Wissenschaft für alle zugänglich zu machen", schreibt die Jury in ihrem Urteil. Carrières Ziel sei es, Menschen zu motivieren, über ihre 'gelernten' Grenzen hinaus zu denken.

Chloé Carrière aus Lausanne gehört zu den ersten Gewinnerinnen bei den NextGen Heroes. (Source: SwissICT)

Talent für jeden

Der zweite Gewinner ist der 23-jährige David Yenicelik. Der Zürcher entwickelt die Plattform "Skilllab", die Menschen dabei unterstützen soll, verborgene Talente zu stärken, damit sie im Arbeitsmarkt und im Bildungssystem Fuss fassen können.

"Mit Skilllab setzt er Deep Tech, sprich Artificial Intelligence und Machine Learning, ein, und tut Gutes für die Gesellschaft", schreibt die Jury in ihrem Urteil. Zudem sei Yenicelik "sehr wissensbegierig, hat enormen Drive in seinem jungen Alter und ist an verschiedensten Fronten aktiv". So war er etwa im ETH-Projekt Swissloop aktiv, welches im Rahmen des SpaceX-Hyperloop-Pod-Wettbewerbs einen Spitzenplatz erreichte.

David Yenicelik aus Zürich ist einer der ersten beiden Gewinnern bei den NextGen Heroes. (Source: SwissICT)

Webcode
DPF8_196465

Kommentare

« Mehr