Wealth Management

Etops übernimmt Zürcher Fintech-Start-up Evolute

Uhr
von Fabian Kindle und lha

Etops hat die 100-prozentige Übernahme des Zürcher Fintech-Start-ups Evolute angekündigt. Dadurch will der Finanzdienstleister eine End-to-End-Lösung im Wealth Management bieten und seine Marktstellung sichern.

Myriam Reinle, CEO von Evolute, und Pius Stucki, CEO von Etops. (Source: Evolute)
Myriam Reinle, CEO von Evolute, und Pius Stucki, CEO von Etops. (Source: Evolute)

Der Finanzdienstleister Etops übernimmt das Zürcher Fintech-Start-up Evolute zu 100 Prozent, wie es in einer Mitteilung heisst. Durch die Übernahme will Etops Kunden eine Lösung bieten, die die komplette Wertschöpfungskette im Wealth Management abdeckt. Zu diesem Zweck kombiniere Etops seine Erfahrung in den Bereichen Datenaggregation und -integration, Operations Outsourcing sowie Reporting und Datenvisualisierung mit der Expertise von Evolute in den Bereichen Know your Customer, Geldwäschereigesetz, Ordermanagement und regulatorische Compliance. Etops hebt zudem hervor, dass der Mitte November eröffnete digitale Marktplatz für Vermögensverwalter von Evolute die Attraktivität des Unternehmens steigere.

"Neue regulatorische Anforderungen, wie sie MiFID II und Fidleg darstellen, verlangen nach integrierten Lösungen und Services im Wealth Management und beschleunigen die Digitalisierung in diesem Bereich exponentiell. Ein offenes Ökosystem, das alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Partner intelligent miteinander verknüpft, verspricht Effizienzgewinn, schafft nachhaltige Wettbewerbsvorteile und steigert damit das Umsatzpotenzial aller Beteiligten", sagt Pius Stucki, CEO von Etops. Die Übernahme von Evolute bringe Etos dabei einen Schritt weiter.

Myriam Reinle, CEO von Evolute, ist für die Integration ins Geschäft von Etops zuständig. Zu diesem Zweck übernimmt sie die Verantwortung für die Bereiche Marketing, Sales und Business Development von Etops. Der Name Etops bleibt auch nach der Übernahme erhalten. Mit der Übernahme von Evolute beschäftigt Etops insgesamt mehr als 85 Mitarbeitende an Standorten in der Schweiz, in der Slowakei und in der Ukraine, heisst es von Seiten des Finanzdienstleisters. Die Mitarbeitenden würden durch den Zusammenschluss mehr als 80 Kunden mit einem verwalteten Vermögen von total über 50 Milliarden Franken betreuen.

Diesen März hat Etops angekündigt, mit dem Zürcher Fintech-Start-up Atfinity zusammen zu spannen. Mehr darüber können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_201094

Kommentare

« Mehr