Auf Basis von Servicenow

SBB realisieren mit DXC eine unternehmensweite Serviceplattform

Uhr
von René Jaun und kfi

Schon länger setzen die SBB in der IT auf eine Service-Managementplattform auf Basis von Servicenow. Nun sollen auch andere Unternehmenseinheiten die Plattform nutzen. Für die Umsetzung partnert das Bahnunternehmen mit DXC Technology.

(Source: tookapic / pexels.com)
(Source: tookapic / pexels.com)

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) erweitern ihre Partnerschaft mit DXC Technology. Der IT-Dienstleister unterstützt das Bahnunternehmen dabei, eine umfassende Serviceplattform aufzubauen, wie es in einer Mitteilung heisst. Diese basiert auf der "Now"-Plattform von Servicenow.

Weder die Partnerschaft mit DXC Technology noch die Servicenow-Plattform sind ganz neu. Gemäss der Mitteilung setzen die SBB schon seit 2014 auf eine entsprechende Plattform im Bereich des IT-Service-Managements. Damals sei entschieden worden, die Schlüsselfunktionen des zuvor ausgelagerten IT-Servicedesks wieder ins Unternehmen zurückzuholen, "um den IT-Betrieb und -Support für die internen Kunden neu zu organisieren".

Die "Now"-Plattform von Servicenow habe die Bedürfnisse eines IT-Servicedesks optimal abgedeckt, heisst es weiter. In den folgenden Jahren seien kontinuierlich weitere Geschäftseinheiten in die Plattform integriert worden - "vom Field Service Management der Telecom-Abteilung bis zum letzten Projekt im Bereich Human Resources". Zudem stelle die Plattform Prozesse der Security Operations (SecOps) für das Sicherheitsmanagement im Bereich des Security Incident Management zur Verfügung.

Zurzeit arbeite man daran, Projekte im Umfeld der Fahrgastinformation zu realisieren. "DXC wird weiterhin Partner sein, um die Plattform weiterzuentwickeln und sicherzustellen, dass sie den internen und externen Anforderungen gerecht wird, die Kundenzufriedenheit weiter verbessert und die Betriebskosten optimiert werden können", lässt sich René Mulder, Geschäftsführer von DXC Technology in der Schweiz, zitieren.

Beim Aufbau der Serviceplattform wird vermutlich SBB Informatik eine wichtige Rolle spielen. Seit Januar 2021 ist Jochen Decker definitiver Leiter dieser Abteilung. Zuvor hat Decker diese Position interimistisch besetzt.

Webcode
DPF8_202117

Kommentare

« Mehr