Für Luma Beef

Goldbach lanciert Shopping-Kampagne mit neuem Simid-Standard

Uhr
von René Jaun und jor

Zusammen mit Blue Billywig hat die Agentur Goldbach eine interaktive Werbekampagne für die Onlinemetzgerei Luma Beef gestartet. Zum ersten Mal setzten die Unternehmen dabei auf den neuen Simid-Standard, der Werbekampagnen transparenter machen soll.

(Source: zVg)
(Source: zVg)

Die Werbeagentur Goldbach hat zusammen mit dem Videoportal Blue Billywig eine interaktive Werbekampagne lanciert. Auftraggeber ist die Onlinemetzgerei Luma Beef, wie es in einer Mitteilung heisst.

Kernstück der Kampagne sind interaktive Shoppable Ads. Dabei werde der Warenkorb direkt in einem Videostream angezeigt. Die Kombination aus Brand-Videoanzeigen mit transaktionalem Format habe sich gelohnt, lässt sich Martin Radelfinger, Managing Director der Goldbach-Marketingagentur Admanufaktur, zitieren.

Erste Kampagne nach Simid-Standard

Interaktive Werbekampagnen gibt es schon länger. Das besondere an der neuen Luma-Kampagne sei, dass sie erstmals mit dem neuen Videostandard Secure Interactive Media Interface Definition (Simid) umgesetzt worden sei, schreiben die Unternehmen in der Mitteilung.

Der Simid-Standard wurde 2019 vom Interactive Advertising Bureau (IAB) verabschiedet und soll interaktive Werbekampagnen transparenter machen. Gemäss dem Herausgeber unterstützt der neue Standard "interaktive Werbung in einer sicheren Umgebung". Zudem berücksichtige der Standard mehr Plattformen, darunter Werbung auf Smartphones, auf smarten Fernsehern oder Gaming-Konsolen. Der Simid-Standard ermögliche zudem das serverseitige Einspielen von Werbung. Simid soll die Nachfolge eines älteren Standards namens Video Player-Ad Interface Definition (VPAID) antreten.

Die Marktakzeptanz von Simid schreite nur langsam voran, heisst es in der Mitteilung weiter. Blue Billywig sei jedoch von seinen Vorteilen überzeugt und biete Simid allen Usern ihres Interactive Video Ads Studio an.

Noch bis zum 8. Februar können Agenturen ihre Kampagnen für den diesjährigen Goldbach Crossmedia Award eingeben. Details dazu, und wer in der Jury sitzt, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_203876

Kommentare

« Mehr