Tablet-Verkäufe sollen bis zu 59 Prozent wachsen

Wachstum im globalen PC-Markt

Uhr | Aktualisiert

Canalys erwartet ein Wachstum im weltweiten PC-Markt um sieben Prozent. Tablets sollen für das Wachstum sorgen. Neue Formfaktoren bleiben aber hinter den Erwartungen.

Die weltweiten PC-Verkäufe sollen in diesem Jahr um sieben Prozent auf rund 493,1 Millionen Einheiten steigen, wie Canalys mitteilt. Die Schätzung bezieht sich auf Desktop-PCs, Notebooks und Tablets. Letztere sollen 2013 ein Wachstum von 59 Prozent erreichen und damit für das Plus des PC-Markts verantwortlich sein.

Laut James Wang, Analyst von Canalys, bleiben neue Formfaktoren wie Geräte mit Windows 8 in diesem Jahr noch hinter den Erwartungen zurück. Seine Aussagen bezieht Wang vor allem auf Convertibles und Hybrid-PCs. Erstere sind für Wang "Notebooks mit Keyboard oder zweitem Bildschirm, die sich in ein Tablet umwandeln lassen". Letztere sind ihm zufolge Tablets, die dank einem Gelenk mit einem Keyboard verbunden werden können.

Tablets sollen der Studie zufolge einen Anteil von 37 Prozent am PC-Markt erreichen. Das entspricht rund 182,5 Millionen verkauften Geräten. Der Markt wird laut Canalys fast ausschliesslich durch die hohe Nachfrage nach günstigen Android-Tablets vorangetrieben. Hersteller wie Acer, Asus und Hewlett-Packard sollen davon profitieren. Die Marktforscher betonen, dass Tablets im Stil des iPad Mini besonders erfolgreich seien.

Wang schätzt, dass 2013 insgesamt 388,1 Millionen mobile PCs von den Herstellern ausgeliefert werden, also Tablets und Notebooks. Davon seien wahrscheinlich nur zwei Prozent Convertibles oder Hybrid-PCs.

Kommentare

« Mehr