Fernsehgenossenschaft gekauft

UPC Cablecom kauft Glasfasernetz in Schmerikon

Uhr | Aktualisiert
von Christoph Grau

Auf eine lange Partnerschaft folgt die Übernahme. Die Fernsehgenossenschaft Schmerikon gehört neu zu UPC Cablecom. Seit mehr als 40 Jahren war die Genossenschaft in der Gemeinde aktiv.

UPC Cablecom hat den Zukauf der Fernsehgenossenschaft Schmerikon bekannt gegeben. Zum 1. Januar 2016 übernahm der Telko den lokalen Kabelnetzbetreiber, der seit 1972 in Schmerikon aktiv war. Wie einer Mitteilung zu entnehmen ist, waren UPC Cablecom und die Gemeinde Schmerikon bereits seit Mitte der 90er-Jahre Netzpartner.

Der Vorstand der Fernsehgenossenschaft Schmerikon begründete den Verkauf folgendermassen: "Die zukunftsfähige Infrastruktur Glasfaser bedarf eines hohen Expertenwissens, wirtschaftlicher und technischer Ressourcen sowie einer kompetenten Kundenbetreuung". Nur zusammen mit UPC Cablecom könne dies gewährleistet werden. Mit dem Verkauf des Netzes löst sich die Fernsehgenossenschaft auf. Die rund 1500 Kunden können mit der Übernahme auf alle Dienste von UPC Cablecom zugreifen, heisst es weiter.

Webcode
7409

Kommentare

« Mehr