Swiss Digital Transformation Award 2017

Gold in der Kategorie "Kleine und mittlere Organisationen"

Uhr

Die dritte Auflage des "Swiss Digital Transformation Award" zeigt: Die Herausforderungen der Digitalisierung sind für fast alle Unternehmen, Organisationen und Branchen immer noch riesig. Gold in der Kategorie "Kleine und mittlere Unternehmen" geht in diesem Jahr an: Swisstopo (Bundesamt für Landestopografie).

Urteil der Jury:
Wie die von der Universiät St. Gallen mehrjährig erhobenen Daten zu Reifegraden zeigen, glänzen Behörden nicht wirklich mit ihren digitalen Entwicklungen. Ganz anders Swisstopo: Auf einer professionellen strategischen Grund­lage hat das Bundesamt für Landestopografie mit klarer Zielorientierung die digitale Maturität der Organisation "Digital" konsequent auf- und ausgebaut. Die Einführung der vollautomatisch erstellten digitalen Landeskarte 1:10 000 auf Basis eines zentralen Datenmodells, deren Integration in die Front-End-Anwendungen map.geo.admin.ch oder Swiss Map Mobile sowie umfassende Open-Data-Initiativen stehen exemplarisch für den gesteigerten digitalen Kundennutzen. Auch gegen innen hat Swisstopo etwa mit einer Adaption des Hermes-Standards und der konsequenten Anwendung von agilem Projektmanagement sowie fortschrittlich eingesetzten Kollaborationstools deutliche Zeichen gesetzt. Auch wenn sich die Benutzungszahlen der Swisstopo-Services in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt haben, konnten Betriebskosten dank der Anwendung von Cloud-Architekturen kontinuierlich gesenkt werden. Das freut uns Steuerzahler. Die diesjährige Verleihung des Swiss Digital Transformation Awards an Swisstopo soll den übrigen Bundesämtern denn auch an Ansporn sein.

Webcode
DPF8_34974

Kommentare

« Mehr