Swiss eHealth Forum - Podium mit Mario Voge, SwissSign

«Es geht um die Transparenz zwischen Leistungserbringern und Patienten»

Uhr

Vom 8. bis 9. März findet das Swiss E-Health Forum in Bern statt. Dieses steht ganz im Zeichen der digitalen Transformation. Mario Voge von SwissSign gibt Auskunft darüber, was die Digitalisierung für die Gesundheitsbranche bedeutet.

Mario Voge, Head Business Unit Identity Service, SwissSign. (Source: SwissSign)
Mario Voge, Head Business Unit Identity Service, SwissSign. (Source: SwissSign)

Weshalb unterstützen Sie das Swiss E-Health Forum?

Der E-Health-Markt ist noch jung, für SwissSign aber von strategischem Wert. Wir sehen hier noch viel Gestaltungs- und Handlungsspielraum für unser Portfolio und nehmen die Impulse aus diesem Markt als Antrieb, neue Produkte und Lösungen zu entwickeln. SwissSign wird zusammen mit der Schweizerischen Post und der CSS das Potenzial der Swiss-ID – als E-ID zu verstehen – im E-Health-Markt validieren. Darüber hinaus präsentieren wir das gemeinsame Konzept eines Patientenausweises.

Was verstehen Sie unter digitaler Transformation?

Die digitale Transformation hat in fast jedem Geschäftsumfeld eine hohe Dynamik erreicht. Der E-Health-Markt ist aufgrund der straffen Vorgaben des EPDG/EPDV klar aufgefordert, Lösungen für alle Beteiligten zu finden. Es geht um die Transparenz zwischen Leistungserbringern, Teilnehmern und Patienten. Gesundheitsinformationen werden so erstmalig vergleichbar, bewertbar und jederzeit verfügbar. Sie müssen daher sicher, integer und prüfbar geschützt werden – hier kommt SwissSign ins Spiel.

Welche Trends erwarten Sie in naher Zukunft?

Die regulatorische Verschiebung der Verantwortung der einzelnen Player, die Lösungen erzwingen wird, die es bisher nicht gab. Auf der Technologieseite geht es um die Vernetzung von Maschinen, Geräten und branchenübergreifenden Prozessen. Hier gibt es bereits Lösungen wie IoT, welche die Integration von Medtech-Bausteinen ermöglicht. Ziel dieser Trends und Technologien ist es, die Transparenz zu erhöhen, Kosten einzusparen und Prozesse zu optimieren – von der Diagnose über die Therapie bis hin zur Medikation.

Was sind die Herausforderungen der Branche?

Der Spagat zwischen regulatorischen Vorgaben, technologischen Anforderungen und den internationalen Trends. Das System soll dem Anspruch und den Anforderungen der Schweiz genügen, aber gleichzeitig internationale Verknüpfungen und medizinischen Austausch ermöglichen.

Tags
Webcode
DPF8_82726

Kommentare

« Mehr