Nächste Mobilfunkgeneration

Swisscom und Ericsson starten 5G-Tests in Burgdorf

Uhr

Swisscom und Ericsson bauen in Burgdorf ein 5G-Netz auf. Vom Core-Netz bis zum Endgerät wollen die beiden Unternehmen verschiedene Anwendungen im urbanen Gebiet testen. Eine Antenne steht schon, weitere sollen folgen.

(Source: JoachimKohlerBremen/wikipedia.org/CC BY-SA 4.0)
(Source: JoachimKohlerBremen/wikipedia.org/CC BY-SA 4.0)

Swisscom und Ericsson haben den Aufbau eines 5G-Netzes in Burgdorf bekannt gegeben. Es handle sich dabei um das erste "komplett standardisierte Netz" des Schweizer Telkos, schreiben die beiden Unternehmen in einer Mitteilung. Mit dem Netz wollen sie die kommende Mobilfunkgeneration unter realen Bedingungen im urbanen Gebiet testen.

Erste 5G-Datenübertragungen über das neue Netz seien bereits durchgeführt worden, heisst es weiter. Vom Core-Netz, über das Transportnetz bis hin zu den Antennenstandorten laufe der Test vollständig auf 5G und basiere auf dem entsprechenden Standard der Mobilfunk-Standardisierungsorganisation "3GPP". Als Empfangsgerät komme eine "Mobile Trial Platform" von Intel zum Einsatz.

Browsen und Streamen mit 5G

Im Rahmen des Tests seien Anwendungen wie Webbrowsing, Sprachverbindungen und Streaming getestet worden. Ausserdem würden Geschwindigkeit, Reaktionszeit, "Beamforming" (erlaubt künftig eine effizientere Datenübertragung indem Funkstrahlen dem Nutzer folgen), "Slicing" (garantiert Netzkapazitäten für einzelne Anwendungen) und die Anbindung ans 4G-Netz getestet.

Aktuell ist laut Swisscom und Ericsson ein 5G-Antennenstandort in Burgdorf in Betrieb. Zehn weitere Mobilfunkstandorte in Burgdorf und Umgebung sollen "in Kürze" mit 5G ausgerüstet werden. Bis Ende 2018 will Swisscom an mehreren Schweizer Standorten punktuell 5G anbieten. Die Erfahrungen, die Swisscom mit dem 5G-Netz in Burgdorf sammle, seien wichtig für die Lancierung von 5G, sagt Heinz Herren, CIO und CTO von Swisscom.

Wie Sunrise im vergangenen Juni seine erste 5G-Antenne einweihte, erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_105260

Kommentare

« Mehr