Verbandsnachrichten

Future Mobility – Von Treibenden und Getriebenen

Uhr
von Peter Grütter, Präsident Asut; Christian Grasser, Direktor Asut

Am 14. November 2018 findet im Kursaal in Bern das 19. Asut-Kolloquium / Fachtagung Astra, its-ch und TCS statt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen neue Technologien und innovative Geschäftsmodelle, welche die Mobilität von morgen prägenwerden.

Personendrohnen in Jetgrösse fliegen über unsere Köpfe, Computerautos und -taxis kurven herum, in Städten fahren Busse ohne Chauffeur, und es kursieren führerstandslose Züge. Der gesamte Verkehr wird von Computern gesteuert, die Reisenden nutzen intermodale Mobilitäts- und Sharingangebote, die negativen Folgen des Verkehrs wie Staus, Unfälle, Ressourcenverschleiss oder Stress sind reduziert und die Infrastrukturen optimal aus­gelastet.

Wohin führt uns der technische Fortschritt?

Die Vision von der grenzenlosen und gleichzeitig nachhaltigen Mobilität geistert schon lange durch die Köpfe der Menschen. Aber ist es wirklich nur eine Vision oder wird sie dank der neuen technologischen Möglichkeiten wie automatisiertem Fahren, Mobilitätsassistenten, Personendrohnen, Robotik oder künstlicher Intelligenz bald zur Realität? Und was bedeutet diese Entwicklung für die ­Reisenden der Zukunft, für uns? Sind wir Treiber dieses Fortschrittes oder werden wir zu Getriebenen der Technologie?

Welche neuen Technologien und innovativen Anwendungen die Mobilität von morgen prägen werden, erläutern ausgewiesene Experten an der Konferenz "Future Mobi­lity – von Treibenden und Getriebenen". Ein spezielles Augenmerk gilt dabei den Mobilitätskundinnen und -kunden von morgen. Denn nicht alles, was technisch machbar oder verkehrspolitisch erwünscht ist, werden die Reisenden akzeptieren und annehmen.

Wie immer bietet die gemeinsame Konferenz des Schweizerischen Verbandes der Telekommunikation (Asut), des Bundesamtes für Strassen (Astra), der Schweizerischen Verkehrstelematik-Plattform (its-ch) und des Touring Club Schweiz (TCS) den Teilnehmenden die Gelegenheit, mit Experten zu diskutieren, wertvolle Kontakte über die Branchengrenzen hinaus zu pflegen und sich in der Begleitausstellung über die neuesten Trends zu informieren.

Referieren werden unter anderem:

  • Peter Goetschi, Zentralpräsident, Touring Club Schweiz (TCS)

  • Peter Grütter, Präsident, Schweizerischer Verband der Telekommunikation (Asut)

  • Julian Follner, Leiter Innovationsmanagement Südostbayernbahn, DB Regionetz Infrastruktur

  • Prof. Dr. Markus Hackenfort, Leitung Fachgruppe Verkehrs-, Sicherheits- & Umweltpsychologie, ZHAW

  • Darian Heim, Business Development, Shotl

  • Prof. Wolfgang Henseler, Creative Managing Director, Sensory-Minds

  • Stefan Myhrberg, Business Development Manager Connected Transport, Ericsson AB, Schweden

  • Glenn Oberholzer, Partner, Stimmt

  • Jürg Röthlisberger, Direktor, Bundesamt für Strassen (Astra)

  • Dr. Ulrich Schimpel, Research Staff Member, CTO ­Europe Team, IBM

  • Helmut Scholze, Mobilitätsexperte

  • Tagungsmoderation: Béatrice Merlach, Managing Director, Kasei

Weitere Informationen und Anmeldung

Effiziente Rechenzentren – Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung

An der Konferenz "Mehr Effizienz in Rechenzentren und Serverräumen" zeigen Experten aus Wirtschaft und ­Wissenschaft, welche neuen Technologien vor der Türe stehen, wie die Effizienz von Rechenzentren erhöht und gleichzeitig Energie und Kosten gespart werden können. Die Konferenz findet am 25. September 2018 in der Bernexpo statt.

Onlineportale für Kunden und Lieferanten, digitale Unternehmensprozesse, Cloud-Dienste, Smartphone-Apps für Vertrieb und Service – bei all diesen Anwendungen sind effiziente und leistungsfähige Server und Rechenzentren eine Voraussetzung für den Erfolg Ihres Unternehmens am Markt. Die Technologie hinter den Rechenzen­tren und die Betriebsmodelle verändern sich rasch. Innovative Lösungen erhöhen die Effizienz der eingesetzten Systeme, verbessern die Leistungsfähigkeit und reduzieren gleichzeitig die Betriebskosten und den Energieverbrauch.

Gerade Letzteres darf nicht unterschätzt werden: Die Informations- und Kommunikationstechnologien gehören zu den grossen Stromverbrauchern in der Schweiz. Im Rahmen der Energiestrategie 2050, die vom Schweizer Volk 2017 angenommen wurde, spielt auch die Wirtschaft eine bedeutende Rolle. Moderne Rechenzentren werden dabei allen Ansprüchen gerecht: Sie erhöhen die Leistungsfähigkeit und gehen gleichzeitig sorgfältig mit dem Energieverbrauch um.

An der Konferenz "Mehr Effizienz in Rechenzentren und Serverräumen" zeigen Experten aus der Wirtschaft und Wissenschaft auf, welche neuen Technologien vor der Türe stehen, wie die Effizienz von Rechenzentren erhöht und gleichzeitig Energie und Kosten gespart werden können. Dass dies nicht Theorie oder Zukunftsmusik ist, demonstrieren konkrete Beispiele aus der Praxis.

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich aus erster Hand über innovative Technologien in Rechenzentren. Die Konferenz findet im Rahmen der Kampagne "Weniger Strom, mehr Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren" statt, die vom Schweizerischen Verband der Telekommunikation (Asut) durchgeführt und vom Bund im Rahmen von "EnergieSchweiz" unterstützt wird.

Weitere Informationen und Anmeldung

Webcode
DPF8_106000

Kommentare

« Mehr