Podiumsgespräch

Kanton Zürich lädt zur Datendebatte

Uhr

Der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich lädt auf Ende September zum einem Podiumsgespräch. Die Gäste wollen der Frage nach der Selbstbestimmung über unsere Daten auf den Grund gehen. Mit dabei sind die Macher des Films "The Cleaners".

(Source: Robin Worrall/unsplash.com)
(Source: Robin Worrall/unsplash.com)

Sind wir Big Data ausgeliefert oder bestimmen wir selbst? Um diese Frage dreht sich ein Podiumsgespräch, das der Kanton Zürich am 28. September durchführt. Ab 15:30 Uhr diskutieren der Zürcher Datenschützer Bruno Baeriswyl, Historikerin Monika Dommann sowie die beiden Regisseure von "The Cleaners", Hans Block und Moritz Riesewieck, über Wege zu mehr Selbstbestimmung beim Umgang mit Daten.

Geleitet wird das Gespräch von NZZ-Digitalredaktor Stefan Betschon, wie es auf der Webseite zum Event heisst. Es findet mit anschliessendem Apéro im Festivalzentrum des Zurich Film Festivals am Sechseläutenplatz statt.

Wer, was, wo, wann?

Veranstalter: Datenschutzbeauftragter des Kantons Zürich

Partner: Zurich Film Festival

Ort: Festivalzentrum, Sechseläutenplatz, Zürich

Datum: 28.09.2018

Thema: "#BIGDATA – Das Ende der Selbstbestimmung?"

Link: https://dsb.zh.ch

Webcode
DPF8_108154

Kommentare

« Mehr