Neffe des WEF-Gründers

Hans Schwab wird CIO von Wisekey

Uhr | Aktualisiert

Wisekey hat einen CIO ernannt. Hans Schwab übernimmt die Aufgabe. Er will das Genfer Krypto-Unternehmen mit seiner Erfahrung im Cybersecurity-Feld beim globalen Wachstum unterstützen.

(Source: Rawpixel/unsplash.com)
(Source: Rawpixel/unsplash.com)

Wisekey hat Hans Schwab zum Chief Information Officer ernannt. Wie das Genfer Krypto-Unternehmen mitteilt, verfügt Schwab über mehr als 30 Jahre Erfahrung mit Technologien und internationalen Beziehungen. Sein beruflicher Schwerpunkt liege auf der Entwicklung von Lösungen zur Bekämpfung von Fälschungen, illegalem Handel und Betrug.

Bevor er zu Wisekey stiess, war Schwab Mitbegründer verschiedener Unternehmen, wie es weiter heisst. Er sei ausserdem zehn Jahre in Managementpositionen beim World Economic Forum (WEF) in Genf tätig gewesen, unter anderem als Mitglied der Geschäftsleitung. Gemäss seinem Linkedin-Profil arbeitete er unter anderem bei Techtrace, Scantrust und SICPA. Wie "Cash" berichtet, ist er Neffe des WEF-Gründers Klaus Schwab.

Wisekey-CEO Carlos Moreira sieht Schwab vor allem wegen seiner Erfahrung mit Unternehmen verschiedener Grösse und seiner Expertise im Cybersecurity-Umfeld geeignet, um Wisekey beim globalen Wachstum zu unterstützen. Schwab wolle sich bei Wisekey auf die Konsolidierung vergangener und zukünftiger Akquisitionen sowie auf die Optimierung von technologischen Ressourcen fokussieren, lässt sich der neue CIO in der Mitteilung zitieren.

Webcode
DPF8_109282

Kommentare

« Mehr