Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 44: Zuschläge

Uhr | Aktualisiert

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Zuschläge der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

(Source: Simap.ch)
(Source: Simap.ch)

Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern entscheidet sich für Unic

  • Zuschlag 1044341: Integrator AEM. Publiziert am 26.10.2018. Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (KAIO). Ausschreibung vom 19.4.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an UNIC AG Belpstrasse 48, 3007 Bern. Preis: 3'223'848 CHF. Begründung: Gemäss Zuschlagsverfügung vom 19. September 2018.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 190 Tage. Gegen die Zuschlagsverfügung vom 19. September 2018 wurde keine Beschwerde eingereicht. Gegen die vorliegende Publikation kann kein Rechstmittel ergriffen werden

Armasuisse entscheidet sich für Novo Business Consultants

  • Zuschlag 1044871: ERO Immobilien armasuisse. Lot Nr 2: Der externe Partner muss für das ERP Projekt der armasuisse Immobilien Modulberater für verschiedene SAP Module zur Verfügung stellen können. Publiziert am 31.10.2018. armasuisse. Ausschreibung vom 11.7.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an NOVO Business Consultants AG Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern. Preis: 31'708'200 CHF.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Der externe Partner muss für das ERP Projekt der armasuisse Immobilien Modulberater für verschiedene SAP Module zur Verfügung stellen können. Evaluationsdauer: 112 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Armasuisse VBS entscheidet sich für Schuhfried

  • Zuschlag 1044437: Neue Eignungsprüfung Fahrer - ITR NEU. Publiziert am 30.10.2018. armasuisse VBS. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Tags: IT-Hardware-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Schuhfried GmbH Hyrtlstrasse 45, AT-2340 Mödling. Preis: 570'419 CHF. Begründung: Aus Gründen der technischen Besonderheit. Auf dem Markt erfüllt nur ein System alle vorgegeben Kriterien. VöB Art. 13, Abs. 1, Lit. c.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen

Bundesamt für Strassen ASTRA Abteilung Strassennetze entscheidet sich für Vico Group

  • Zuschlag 1045117: TRA Leitung Realisierung, Softwarepflege und Fachsupport (2019-2022, optional 2025). Publiziert am 1.11.2018. Bundesamt für Strassen ASTRA Abteilung Strassennetze (Bereich SSI). Ausschreibung vom 17.7.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Vico Group Poststrasse 3, 7000 Chur. Preis: 1'228'160 CHF. Begründung: Die eingegangene Offerte erfüllt die Eignungskriterien vollständig. Der Anbieter ist geeignet und wirtschaftlich leistungsfähig. Das Angebot überzeugt insbesondere durch gut qualifizierte Schlüsselpersonen und liegt auch preislich im erwarteten Rahmen.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 107 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Strassen ASTRA Abteilung Strassennetze entscheidet sich für Unit Solutions

  • Zuschlag 1043759: Notwendige Anpassungen am Modul KUBA-ST für die Beurteilung der Tragfähigkeit von Brücken, Massendatenauswertungen zu den Anpassungen am Modul KUBA-ST. Publiziert am 24.10.2018. Bundesamt für Strassen ASTRA Abteilung Strassennetze (Bereich SSI). Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Unit Solutions AG Gewerbestrasse 25, 4123 Allschwil. Preis: 478'302 CHF. Begründung: Art. 13 Abs. 1 lit. c VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Strassen ASTRA entscheidet sich für Digitalparking

  • Zuschlag 1044127: Störungsbehebung der Strassenverkehr-Erfassungssysteme vom Typ Marksman für die Jahre 2019-2023. Publiziert am 24.10.2018. Bundesamt für Strassen ASTRA. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Digitalparking AG Bernstrasse 388, 8953 Dietikon. Preis: 646'200 CHF. Begründung: Art. 13 Abs. 1 lit. c. VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Strassen ASTRA Abteilung Strassennetze entscheidet sich für Infrastructure Management Consultants

  • Zuschlag 1043779: Notwendige Anpassungen am Modul KUBA-ST für die Beurteilung der Tragfähigkeit von Brücken, Massendatenauswertungen zu den Anpassungen am Modul KUBA-ST. Publiziert am 24.10.2018. Bundesamt für Strassen ASTRA Abteilung Strassennetze (Bereich SSI). Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Infrastructure Management Consultants GmbH Bellerivestrasse 209, 8008 Zürich. Preis: 308'364 CHF. Begründung: Art. 13 Abs. 1 lit. c VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt des Kantons Basel-Stadt entscheidet sich für Glaux Soft

  • Zuschlag 1044141: inclusio (Fachapplikation Behindertenhilfe – IBB, IHP, IVSE/IFEG). Publiziert am 27.10.2018. Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt des Kantons Basel-Stadt. Ausschreibung vom 6.6.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Glaux Soft AG Steigerhubelstrasse 3, 3008 Bern. Preis: 408'847 CHF. Begründung: Die Vergabe des Auftrages erfolgt aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen vorgegebenen Zuschlagskriterien an die bestbewertete Anbieterin.

  • Details: 9 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 143 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen

Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten entscheidet sich für Apps with love

  • Zuschlag 1045387: (18094) 201 KIC - EDA/DFAE-App. Publiziert am 1.11.2018. Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Ausschreibung vom 25.5.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe. Zuschlag an Apps with love AG Landoltstrasse 63, 3007 Bern. Preis: 693'440 CHF. Begründung: Der Zuschlagsempfänger überzeugt einerseits durch den günstigsten Preis sowie durch ein qualitativ sehr hochstehendes Angebot.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) Grundauftrag: CHF 182'240.00, Optionen: CHF 511'200.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Evaluationsdauer: 160 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Felix Platter-Spital entscheidet sich für Ondamedia

  • Zuschlag 1044339: Bring Your Own Device For Your Entertainment/Information. Publiziert am 27.10.2018. Felix Platter-Spital. Ausschreibung vom 28.7.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Ondamedia GmbH Baarerstrasse 75, 6300 Zug. Begründung: Nach Art. 34 Abs. 1 der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (sGS 841.11; abgekürzt VöB) erhält das wirtschaftlich günstigste Angebot den Zuschlag.

  • Details: 6 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 91 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert zehn Tagen, von der Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift ist in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Sie muss einen Antrag, eine Darstellung des Sachverhalts sowie eine Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Es gelten keine Gerichtsferien

Gemeinde Fischenthal entscheidet sich für Verwaltungsrechenzentrum AG St. Gallen

  • Zuschlag 1044559: Informatik Hauptapplikation und Hosting, inkl. Fulloutsourcing für die Gemeindeverwaltung. Publiziert am 26.10.2018. Gemeinde Fischenthal. Ausschreibung vom 23.2.2018. Selektives Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kommunaler Aufgaben. Tags: Software-Beschaffung, IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Verwaltungsrechenzentrum AG St. Gallen (VRSG) St. Leonhard-Strasse 80, 9001 St. Gallen. Preis: 1'739'064 CHF.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 244 Tage.

Hochbauamt Kanton Zürich entscheidet sich für AWK Group

  • Zuschlag 1045127: 8790 Hochbauten BD, IMA ZV PJZ Polizei- und Justizzentrum, Polizei- und Justizzentrum Neubau, Hohlstrasse 160, 8004 Zürich, Projekt-Nr.: 11900.11 A5 ICT, Dienstleistungen Inbetriebnahme ICT PJZ, BKP 771-01 (Los 1), BKP 771-02 (Los 2). Lot Nr 2: BKP 771-02 (Los 2). Publiziert am 31.10.2018. Hochbauamt Kanton Zürich. Ausschreibung vom 7.6.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an AWK Group AG Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich. Preis: 401'677 CHF. Begründung: Beste Erfüllung der Eignungs- und Zuschlagskriterien.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: BKP 771-02 (Los 2). Evaluationsdauer: 146 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Hochbauamt Kanton Zürich entscheidet sich für AWK Group

  • Zuschlag 1045119: 8790 Hochbauten BD, IMA ZV PJZ Polizei- und Justizzentrum, Polizei- und Justizzentrum Neubau, Hohlstrasse 160, 8004 Zürich, Projekt-Nr.: 11900.11 A5 ICT, Dienstleistungen Inbetriebnahme ICT PJZ, BKP 771-01 (Los 1), BKP 771-02 (Los 2). Lot Nr 1: BKP 771-01 (Los 1). Publiziert am 31.10.2018. Hochbauamt Kanton Zürich. Ausschreibung vom 7.6.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an AWK Group AG Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich. Preis: 773'286 CHF. Begründung: Beste Erfüllung der Eignungs- und Zuschlagskriterien.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: BKP 771-01 (Los 1). Evaluationsdauer: 146 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Insel Gruppe entscheidet sich für Philips

  • Zuschlag 1044609: Beschaffung eines Geräte - Herstellerunabhängigen Befundschreibungssystems für die Kardiologie zur Er-gänzung des heutigen Bildnachbearbeitungssystems. Publiziert am 29.10.2018. Einkauf - Insel Gruppe AG. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Philips AG 8027 Zürich. Preis: 579'000 CHF.

  • Details: Dieser Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen seit der Publikation mit Beschwerde bei . . . . . (genaue Adresse der sachlich zuständigen Direktion bzw. des örtlich zuständigen Regierungsstatthalteramts) angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Diese Publikation und greifbare Beweismittel sind beizulegen

Kantonales Steueramt entscheidet sich für BTC Schweiz

  • Zuschlag 1042111: Konzeption und Umsetzung WfMS Release 2.8 - Anpassungen im WfMS. Publiziert am 26.10.2018. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an BTC Schweiz AG Bäulerstrasse 20, 8152 Glattbrugg. Preis: 1'073'984 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen

Kantonales Steueramt entscheidet sich für Abraxas Informatik

  • Zuschlag 1042073: Kostendacherhöhung Betriebskosten ZP/Napeduv. Publiziert am 26.10.2018. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Abraxas Informatik AG Waltersbachstrasse 5, 8006 Zürich. Preis: 31'101'965 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen

Kantonales Steueramt entscheidet sich für Q-Perior

  • Zuschlag 1041677: Dienstleistung; Unterstützung Test- und Releasemanagement. Publiziert am 26.10.2018. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Q-Perior AG Papiermühlestrasse 73, 3014 Bern. Preis: 451'548 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen

Nagra entscheidet sich für M-Files Corporation

  • Zuschlag 1043991: Database of the TBO Project. Publiziert am 2.11.2018. Nagra, National Cooperative for the Disposal of Radioactive Waste. Ausschreibung vom 25.5.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an M-Files Corporation 82 St. John Street, GB-EC1M 4JN London. Preis: 912'950 CHF. Begründung: Economically most advantageous offer for best Quality.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Nagra reserves the right to mandate further similar tasks, as described in the tender-documents, directly. This in accord with (§ 8 Abs. 3 lit. i submission decree of the Canton Aargau). Evaluationsdauer: 161 Tage. 1. Complaints against this procurement can be made, in a fixed period of 10 days after publication of the award, at the Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40, 5001 Aarau, Switzerland. Complaints sent after the 10 day deadline will not be considered by the administrative court (Verwaltungsgericht). 2. The documentation of a complaint has to contain a request and a justification: a) stating what the administrative court should decide on, and b) showing on what evidence the arguments are based. 3. Complaints that do not fulfil the mentioned requirements and do not agree with the laws of the Canton Aargau will not be considered. 4. A copy of the procurement publication and documents has to be attached to the document of complaint. 5. The complaints procedure has implicit cost risks, i.e. the losing party normally must pay the procedural costs as well as the costs for the legal representation of the other party.

Parlamentsdienste entscheiden sich für It-processing

  • Zuschlag 1044847: Wartung, Support, Schulung und Weiterentwicklung der Protokollierungssysteme für die Dauer vom 1.1.2019 bis zum 31.12.2024. Publiziert am 1.11.2018. Parlamentsdienste. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an it-processing AG Waldeggstrasse 37, 3097 Liebefeld. Preis: 380'000 CHF. Begründung: Art. 13 Abs. 1 Bst. c VöB.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) Grundauftrag: CHF 280'000.00, Optionen: CHF 100'000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Post Informatik entscheidet sich für Amazon Web Services Switzerland

  • Zuschlag 1044397: Cloud Computing Leistungen. Publiziert am 31.10.2018. Post CH AG / Post Informatik. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Amazon Web Services Switzerland GmbH Kalanderplatz 1, 8045 Zürich. Preis: 4'000'000 CHF. Begründung: Art. 13 Abs. 1 lit. c VöB: Post CH AG nutzt im liberalisierten Bereich seit mehreren Jahren in kleinem Umfang IaaS/PaaS-Angebote von Amazon Web Services (AWS). Das gewonnene Know-How, die Ausbildungsanstrengungen und der Aufbau einer technischen "Cloud Foundation" sollen in Zukunft eine breitere und intensivere Nutzung von AWS ermöglichen. Damit können die getätigten Investitionen gesichert und ein kostenintensiver Wechsel auf eine andere Plattform vermieden werden. Zudem entwickeln sich die höherwertigen Services von AWS (u.A. BigData/Analytics, Machine Learning, IoT, AR/VR, etc.) sehr rasch und Post CH AG will diese neuen Möglichkeiten zeitnah in innovative, digitale Produkte implementieren. Für kundenindividuelle Entwicklungen besteht die Anforderung nach einer breiten Palette an dedizierten Instanzen (virtual machines). Gemäss «Gartner Magic Quadrant für IaaS» im Leaders-Quadranten kann nur AWS die Anforderung nach einer breiten Auswahl an virtual machines in der geforderten Art und Weise erfüllen.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen

SBB Informatik entscheidet sich für Rubicon IT

  • Zuschlag 1043139: Weiterführung des bestehenden Hostings, der Wartung, der Weiterentwicklung bei den eingesetzten Informationssystemen Fundservice, Logistik Gepäck, Gepäckshop und Dispotool. Publiziert am 25.10.2018. SBB Informatik. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an rubicon IT GmBH Werdertorgasse 14, AT-1010 Wien.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB Informatik entscheidet sich für Autodesk

  • Zuschlag 1044913: Lizenzen Autodesk. Publiziert am 3.11.2018. SBB Informatik. Freihändiges Verfahren. Keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Autodesk inc 111 McInnis Parkway, US-94903 San Rafael CA.

Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland entscheidet sich für Anklin

  • Zuschlag 1043183: Geräte und Einrichtung für Integrierte Operationssäle. Publiziert am 29.10.2018. Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Anklin AG Bodenmattstrasse 34, 4153 Reinach. Begründung: Technische Besonderheiten und Ergänzungsaufträge der bestehenden Infrastruktur und Geräte.

  • Details: Gegen diese Vergabe kann innert zehn Tagen seit der Publikation im kantonalen Amtsblatt beim Verwaltungsgericht des Kantons St.Gallen, Webergasse 8, 9001 St.Gallen, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag, eine Darstellung des Sachverhaltes sowie eine Begründung enthalten. Diese Veröffentlichung ist beizulegen. Es gelten keine Gerichtsferien

Staatsarchiv des Kantons Bern entscheidet sich für APP Unternehmensberatung

  • Zuschlag 1042015: BE-GEVER: Unterstützung Koordination Umsetzung Ämter (UKUA). Publiziert am 24.10.2018. Staatsarchiv des Kantons Bern (StAB). Ausschreibung vom 17.5.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an APP Unternehmensberatung AG Monbijoustrasse 10, 3011 Bern. Preis: 418'953 CHF. Begründung: Gemäss Zuschlagsverfügung vom 1. Oktober 2018.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 160 Tage. Gegen die Zuschlagsverfügung vom 1. Oktober 2018 wurde keine Beschwerde eingereicht. Gegen die vorliegende Publikation kann kein Rechstmittel ergriffen werden.

Stadt Winterthur Department Finanzen entscheidet sich für AnyKey IT

  • Zuschlag 1044851: Tablets, MDM, Service für Primarschulen. Publiziert am 1.11.2018. Stadt Winterthur Departement Finanzen. Ausschreibung vom 14.5.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Tags: IT-Hardware-Beschaffung, Software-Beschaffung, IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an AnyKey IT AG Chriesbaumstrasse 2, 8604 Volketswil. Preis: 491'745 CHF. Begründung: Hat wirtschaftlich günstigstes Angebot offeriert, die Qualität der angebotenen Lösung bzw. der Referenzen jeweils sehr gut oder am besten erfüllt.

  • Details: 9 Offerten eingegangen. 9 Angebote gingen von 6 Anbietern ein. Evaluationsdauer: 171 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Der Fristenverlauf beginnt für die Teilnehmenden / Anbietenden mit der Zustellung, für Dritte mit der Publikation. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Stiftung KEV entscheidet sich für Swisspro Solutions

  • Zuschlag 1045539: Auswahl IT Infrastruktur und Implementierungspartner für Pronovo AG. Lot Nr 2: Konzeption, Beschaffung, Installation und Inbetriebnahme von Clients (Notebooks, Monitore, Peripheriegeräte) und Client-Software für die neue IT Infrastruktur. Wartung und Betriebs-Support der Clients und 2nd Level Support für die User. Publiziert am 2.11.2018. Stiftung KEV. Ausschreibung vom 16.8.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Tags: IT-Hardware-Beschaffung, Software-Beschaffung, IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an swisspro Solutions AG Sihlquai 306, 8005 Zürich. Preis: 803'485 CHF.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Konzeption, Beschaffung, Installation und Inbetriebnahme von Clients (Notebooks, Monitore, Peripheriegeräte) und Client-Software für die neue IT Infrastruktur. Wartung und Betriebs-Support der Clients und 2nd Level Support für die User. Evaluationsdauer: 78 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Stiftung KEV entscheidet sich für Lake Solutions

  • Zuschlag 1045533: Auswahl IT Infrastruktur und Implementierungspartner für Pronovo AG. Lot Nr 1: Konzeption, Installation und Inbetriebnahme einer neuen IT Infrastruktur inkl. Netzwerk sowie Betrieb und Support der Umgebung. Die angebotene Systemarchitektur muss den Hybridansatz (Cloud und Inhouse) sinnvoll abbilden. Publiziert am 2.11.2018. Stiftung KEV. Ausschreibung vom 16.8.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Tags: IT-Hardware-Beschaffung, Software-Beschaffung, IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an LAKE SOLUTIONS AG Neugutstrasse 16, 8304 Wallisellen. Preis: 1'204'096 CHF.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Konzeption, Installation und Inbetriebnahme einer neuen IT Infrastruktur inkl. Netzwerk sowie Betrieb und Support der Umgebung. Die angebotene Systemarchitektur muss den Hybridansatz (Cloud und Inhouse) sinnvoll abbilden. Evaluationsdauer: 78 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Swissmedic entscheidet sich für Extedo

  • Zuschlag 1041503: EURS. Publiziert am 5.11.2018. Swissmedic, Beschaffungsmanagement. Freihändiges Verfahren . Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Extedo GmbH Einsteinstrasse 30, DE-D-85521 Ottobrunn. Preis: 2'300'000 CHF. Begründung: Anpassungen der Software im Rahmen der Revision der Heilmittelverordnung; Realisierung und Einführung eCTD 4.0; Change Requests und Maintenanceverlängerung bis 31.10.2023; Migration auf EURSnext; Ausbildungsdienstleistungen.

  • Details: keine. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Swissmedic entscheidet sich für Arcondis

  • Zuschlag 1044061: Partnerschaft Informatik Projektmanagement (Projektleitungen und Projektmanagement-Office Unterstützung (PL-PMO)). Lot Nr 3: Projektmanagement-Office Leistungen. Publiziert am 30.10.2018. Swissmedic, Informatik Beschaffungsmanagement. Ausschreibung vom 27.7.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Arcondis AG Christoph Merian-Ring 31a, 4153 Reinach. Preis: 5'700'000 CHF. Begründung: Die Firma Arcondis AG hat in der Vorausscheidung eine sehr gute Punktzahl bei den Zuschlagskriterien erreicht und bei der Präsentation sehr überzeugend aufgezeigt, dass sie die geforderten Leistungen erbringen kann. Damit erfüllt die Firma Arcondis AG die Anforderungen hinsichtlich Wirtschaftlichkeit bezogen auf Preis, Leistungsfähigkeit, Referenzen und Erfahrung von allen Anbietenden am besten.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. keine. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: Projektmanagement-Office Leistungen. Evaluationsdauer: 95 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen

Swissmedic entscheidet sich für AWK Group

  • Zuschlag 1044043: Partnerschaft Informatik Projektmanagement (Projektleitungen und Projektmanagement-Office Unterstützung (PL-PMO)). Lot Nr 2: Projektleitungen mit Erfahrungen in komplexen Umgebungen. Publiziert am 30.10.2018. Swissmedic, Informatik Beschaffungsmanagement. Ausschreibung vom 27.7.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Tags: IT-Dienstleistung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an AWK Group AG Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich. Preis: 7'000'000 CHF. Begründung: Die Firma AWK Group AG hat in der Vorausscheidung eine sehr gute Punktzahl bei den Zuschlagskriterien erreicht und bei der Präsentation sehr überzeugend aufgezeigt, dass sie die geforderten Leistungen erbringen kann. Damit erfüllt die AWK Group AG die Anforderungen hinsichtlich Wirtschaftlichkeit bezogen auf Preis, Leistungsfähigkeit, Referenzen und Erfahrung von allen Anbietenden am besten.

  • Details: 6 Offerten eingegangen. keine. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Projektleitungen mit Erfahrungen in komplexen Umgebungen. Evaluationsdauer: 95 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen

Verkehrsbetriebe Schaffhausen entscheidet sich für Trapeze

  • Zuschlag 1043697: Nachrüstung der mobilfunkbasierten Sprachfunktionalität Leitstelle – Bordrechner / Abfahrtsanzeiger. Publiziert am 26.10.2018. Verkehrsbetriebe Schaffhausen. Freihändiges Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Träger kommunaler Aufgaben. Tags: Software-Beschaffung gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch.

  • Vergabe: Zuschlag an Trapeze GmbH Industrieplatz 3, 8212 Neuhausen. Preis: 152'000 CHF. Begründung: Das bestehende Leitstellensystem wird um einen integrierten Sprechfunk, welcher auf dem öffentlichen Mobilfunknetz basiert, erweitert. Bereits heute verwenden die Verkehrsbetriebe Schaffhausen dieses Mobilfunksystem zur Datenkommunikation mit den Fahrzeugen. Das Sprachmodul ergänzt den vorhandenen Analogfunk und stellt unter anderem künftig die direkte Verbindung zwischen Buschauffeur und der Schaffhauser Polizei sicher, welche ab Ende 2018 aufgrund der Abschaltung der ISDN Technologie unterbrochen wird. Die geforderte vollständige Integration der Sprachsoftware in das Leitstellensystem ITCS kann nur vom Leitstellensystemhersteller Trapeze GmbH erfüllt werden. Aufgrund der technischen Besonderheit und da es sich um Ergänzung bereits erbrachter Leistungen handelt, erfolgt die Beschaffung der Sprachfunktionalität des bestehenden Trapeze Leitstellensystems ITCS gestützt auf Art. 9 Abs. 1 lit. c VRöB (Vergaberichtlinien zur Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen SHR 172.512) im freihändigen Verfahren.

  • Details: Gegen diesen Entscheid kann innert 10 Tagen nach erfolgter Publikation im Amtsblatt des Kantons Schaffhausen beim Obergericht des Kantons Schaffhausen, Frauengasse 17, Postfach 568, 8201 Schaffhausen, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Es gelten keine Gerichtsferien (§ 5 Abs. 1 Verordnung zur Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen [ViVöB, SHR 172.511]). Die Beschwerdeschrift ist in doppelter Ausfertigung einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit wie möglich beizulegen

Webcode
DPF8_114469

Kommentare

« Mehr