Jahreszahlen 2018

AMD meldet höchsten Umsatz in 7 Jahren

Uhr | Aktualisiert

AMD hat ein Umsatzwachstum von 1,2 Milliarden US-Dollar verzeichnet. Haupttreiber sind höhere Umsätze im Segment Computing and Graphics. Für das erste Quartal 2019 rechnet das Unternehmen mit einem Rückgang des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr.

(Source: mapoli-photo / Fotolia.com)
(Source: mapoli-photo / Fotolia.com)

Der US-amerikanische Chip-Entwickler Advanced Micro Devices (AMD) hat seine Jahreszahlen 2018 veröffentlicht. Wie es in der Mitteilung heisst, darf das Unternehmen dank einem Umsatzwachstum von 1,2 Milliarden US-Dollar die höchste Rentabilität der letzten sieben Jahre verzeichnen.

Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2018 sei 6,48 Milliarden Dollar hoch gewesen. Das entspreche einem Wachstum von 23 Prozent gegenüber den Vorjahreszahlen. Als primärer Treiber nennt AMD die höheren Umsätze im Segment "Computing and Graphics". Das Betriebsergebnis des Geschäftsjahrs 2018 (nach GAAP) habe 451 Millionen Dollar betragen, während es 2017 noch 127 Millionen Dollar gewesen seien.

Die Hersteller von Grafik-Hardware leiden aktuell unter der Flaute der Kryptowährungen. Warum das so ist erfahren Sie hier.

Schwächelnder Umsatz im ersten Quartal 2019

AMD rechnet mit einem Umsatz von 1,25 Milliarden Dollar im ersten Quartal 2019. Das entspreche einem Rückgang von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Unternehmen nennt als Hauptgrund dafür schwächere Grafikchip-Verkäufe aufgrund eines Überangebots am Markt, fehlende Blockchain-bezogene Grafikprozessor-Umsätze und geringere Umsätze beim Verkauf von Speicher.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2019 erwartet AMD ein Umsatzwachstum im "hohen einstelligen Prozentbereich", getrieben durch Verkäufe von Grafikprozessoren und Rechenzentrums-Hardware.

Webcode
DPF8_123659

Kommentare

« Mehr