#SBHACK19

Im Juni findet der erste Swiss Blockchain Hackathon statt

Uhr | Aktualisiert

Sechs Schweizer IT-Firmen organisieren den ersten Swiss Blockchain Hackathon. Der breit abgestützte Event soll die Versprechen der Blockchain in Geschäftsanwendungen überführen.

(Source: @Trust_Square auf Twitter)
(Source: @Trust_Square auf Twitter)

Die Bitcoin Association Switzerland, CV Labs, die Crypto Valley Association, die Swiss Blockchain Federation, SwissICT und Trust Square haben den Swiss Blockchain Hackathon 2019 ins Leben gerufen. Er findet vom 21. bis 23. Juni im Zürcher Trust Square statt, wie der Blockchain-Hub in einer Mitteilung schreibt.

Die Organisatoren wollen mit dem Event die Versprechen der Blockchain-Technologie in Geschäftsanwendungen überführen. Die Veranstalter arbeiten mit der Uni Basel, der Uni St. Gallen, der Uni Zürich, der HSR Hochschule für Technik Rapperswil, dem Frankfurt School Blockchain Center und der Hochschule Luzern zusammen. Der Haupt-Eventpartner ist Amazon Web Services. Weitere Partner sind unter anderem Accenture, Agroscope, der Kanton Zürich, die Post, GCZ, Six Digital Exchange und ZVV.

Mehr zu den aktuellsten Entwicklungen und Nachrichten rund um die Blockchain lesen Sie hier.

Die Aufgaben für die Teilnehmer werden voraussichtlich im März auf der Website des Hackathon publiziert. Sie sollen sich um Ernährung, Finanzen, Landwirtschaft, Lieferketten, Mobilität, Sport und öffentliche Dienstleistungen drehen. Ebenfalls im März starte die Voranmeldung für den Anlass, die offizielle Anmeldung werde im April aufgeschaltet, heisst es in der Mitteilung.

"Der Swiss Blockchain Hackathon bringt das gemeinsame Engagement unserer Blockchain Community zum Ausdruck, die Position unseres Landes als führender Blockchain-Standort auf eine nachhaltige Basis zu stellen", zitiert Trust Square seinen Mitgründer Marc Degen in der Mitteilung. "Nach dem Abklingen des anfänglichen Hypes ist es nun an der Zeit, das Leistungsvermögen von Blockchain zur Lösung von Problemen aus dem realen Geschäftsleben aufzuzeigen."

Die Veranstalter erwarten rund 200 Teilnehmer.

Webcode
DPF8_127824

Kommentare

« Mehr