Vince Steckler tritt ab

Avast wechselt CEO aus und wächst

Uhr | Aktualisiert

Stabübergabe bei Avast. Vince Steckler übergibt die Aufgaben des CEO nach zehn Jahren an Ondrej Vlcek. Er kann sein letztes Geschäftsjahr als Chef mit einem stattlichen Wachstum abschliessen.

Ondrej Vlcek wird CEO von Avast. (Source: RICHARD DAVIES 2018/Avast)
Ondrej Vlcek wird CEO von Avast. (Source: RICHARD DAVIES 2018/Avast)

Avast bekommt einen neuen Chef. Wie der tschechische Hersteller von Cybersecurity-Software in einer Mitteilung schreibt, informierte Vince Steckler den Vorstand über seine Entscheidung, Mite 2019 nach zehn Jahren als CEO abzutreten. Sein Nachfolger soll Ondrej Vlcek werden, der derzeit als President des Consumer Business von Avast agiere.

Cybersecurity ist eines der Top-Themen der IT. Wie Spitäler mit der Sicherheit von IoT-Systemen umgehen sollten, erfahren Sie in diesem Fachbeitrag.

Der neue CEO Vlcek sei Teil des Führungsteams gewesen, das den Börsengang von Avast im Mai 2018 realisierte. Er habe die Akquisition von AVG im Jahr 2016 wie auch die Integration des Verbrauchergeschäfts geleitet. In seiner früheren Rolle als CTO habe Vlcek ausserdem das cloudbasierte Sicherheitsnetzwerk von Avast aufgebaut. Ondrej Vlcek startete seine Karriere 1995 als Entwickler bei Avast, wie es weiter heisst. Er besitze einen Master of Sciences in Mathematik der Tschechischen Technischen Universität in Prag.

Vince Steckler tritt 2019 als CEO ab. (Source: Avast)

Jahresumsatz knackt 800-Millionen-Marke

Der bisherige CEO Steckler wird nach Angaben von Avast bis zum 30. Juni 2020 weiter beratend zur Verfügung stehen, um einen nahtlosen Übergang sicherzustellen. "Vince Steckler war über zehn Jahre hinweg der Architekt von Avasts Unternehmenserfolg", lässt sich der Vorstandsvorsitzende John Schwarz in der Mitteilung zitieren. Er habe Avast von einem Unternehmen mit einem Umsatz von unter 20 Millionen US-Dollar in ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 800 Millionen US-Dollar verwandelt.

Ausser dem Wechsel an der Spitze gab Avast auch seine Jahreszahlen für 2018 bekannt. Der bereinigte Umsatz sei auf 811 Millionen US-Dollar gewachsen, geht aus dem Bericht hervor. Gegenüber 2017 sei das ein Plus von 8,3 Prozent. Der bereinigte Jahres-Nettogewinn liege bei 270,8 Millionen Dollar (+ 6,2 Prozent). 2017 habe Avast noch 255,1 Millionen verdient.

Webcode
DPF8_130148

Kommentare

« Mehr