“Innovator Award 2019” der IATA

Swissport und ETH-Forscher heimsen Preis für Exoskelett ein

Uhr

Der Dachverband der Fluggesellschaften IATA hat Swissport einen Innovationspreis verliehen. Das Unternehmen arbeitet zusammen mit Forschern der ETH-Gruppe Auxivo an "Liftsuit", einem Exoskelett für die Gepäcksortierung. Es soll Arbeiter bei der Handhabung mit Koffern unterstützen und Unfällen vorbeugen.

(Source: Calle Macarone/unsplash.com)
(Source: Calle Macarone/unsplash.com)

In Madrid hat die International Air Transport Association (IATA) die Ground Handling Conference abgehalten. Im Rahmen der Veranstaltung kürte die IATA Swissport mit dem "Innovator Award 2019", schreibt "Startupticker.ch". Den Preis gab es für das Exoskelett "Liftsuit", an welchem auch das ETH-Projekt Auxivo mitwirke. Auxivo soll noch in diesem Jahr in den Status eines Spin-offs übergehen.

Liftsuit sei für die Arbeit in der Gepäcksortierung ausgerichtet. Bei der Abfertigung von Koffern, Kisten und dergleichen wirke das Exoskelett schützend und unterstützend. Elastische Elemente speichern gemäss Bericht Energie, wenn sich der Träger bückt, welche ihn beim Heben und Aufstehen wiederum unterstützt. In Zahlen ausgedrückt sorge Liftsuit für 10 bis 30 Prozent weniger Kraftaufwand. Das Exoskelett beuge müden Muskeln vor und wirke somit Unfällen entgegen.

Das Notrufgerät Allegra gewann am German Innovation Award einen Preis. Worum es sich bei Allegra handelt, erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_141056

Kommentare

« Mehr