Medizinisches Content Management

Indema partnert mit Hyland Healthcare

Uhr

Indema und Hyland Healthcare spannen zusammen. Der Zürcher IT-Berater und der US-amerikanische Anbieter von Content-Management-Lösungen wollen den Schweizer E-Health-Markt gemeinsam bearbeiten.

(Source: kreefax / Fotolia.com)
(Source: kreefax / Fotolia.com)

Der Zürcher Digitalberater Indema hat eine strategische Partnerschaft mit Hyland Healthcare vereinbart. Das US-amerikanische Unternehmen bietet unter anderem Content-Management-Lösungen für das Gesundheitswesen an. Mit diesen Diensten wollen die beiden Partner nun Spitäler und Forscher in der Schweiz, Deutschland und Österreich adressieren, wie Indema mitteilt.

"Wir haben verschiedene Anbieter und Produkte für Medical Content Management evaluiert", lässt sich Indema-CEO Thomas Zwahlen zitieren. Das Produktsortiment von Hyland Healthcare habe schliesslich durch hohe Marktakzeptanz sowie grosse Entwickler- und Expertenkapazität überzeugt.

Die Lösungen von Hyland Healthcare sollen gemäss Mitteilung unstrukturierte Daten im Gesundheitswesen nutzbar machen und mit klinischen sowie geschäftlichen Kernanwendungen wie Klinischen Informationssystemen (KIS resp. EMR) und Enterprise Resource Planning-(ERP)-Systemen verbinden.

Indema berät Spitäler und öffentliche Verwaltungen in Sachen IT. Ein Gespräch über Wunsch und Wirklichkeit in der Digitalisierung des Gesundheitswesens, seine aktuellen Projekte und den Wandel der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter. Thomas Zwahlen, Managing Partner von Indema, gründete mit Inspirata kürzlich eine weitere Firma, die sich auf digitale Pathologie und Cancer Informatics spezialisiert. Was Zwahlen motiviert, diese Engagements einzugehen, erfahren Sie im Interview "über digitale Spitäler, zögerliche Politiker und neue Herausforderungen".

Webcode
DPF8_156759

Kommentare

« Mehr