Informatiktage 2020

Swiss-ICT lädt zur Arbeitswelten-Konferenz

Uhr

Die vierte Ausgabe der Arbeitswelten-Konferenz von Swiss-ICT geht im Rahmen der Informatiktage über die Bühne. Das Motto der Konferenz: New Work, Gig Economy und Life Long Learning. Der Event findet am 26. März statt.

(Source: razihusin / Fotolia.com)
(Source: razihusin / Fotolia.com)

Swiss-ICT veranstaltet die diesjährige Arbeitswelten-Konferenz erstmals im Rahmen der Informatiktage. Der Event geht am 26. März in Zürich über die Bühne. Das Motto: New Work, Gig Economy und Life Long Learning.

Es referieren unter anderem Antoinette Weibel von der Universität St. Gallen und Matthias Mölleney von der Hochschule für Wirtschaft Zürich. Mölleney spricht über "zukunftssichere Führung" und Weibel über Vertrauen als "Sauerstoff der neuen Arbeitswelt".

Interessierte können sich bis 24. März auf der Website der Veranstaltung anmelden. Ein Ticket kostet 290 Franken, für Mitglieder von Swiss-ICT 190 Franken.

Die Vermessung von Mitarbeitenden soll die Personalsteuerung vereinfachen, doch aus Big Data kann auch Big Brother werden, schreibt Antoinette Weibel in einem Fachbeitrag über die Chancen und Risiken der Datafizierung im HR. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_165426

Kommentare

« Mehr