Jahreszahlen 2019

SAP verdient sein Geld jetzt in der Cloud

Uhr

SAP hat die Jahreszahlen für 2019 präsentiert. Der ERP-Anbieter konnte seinen Umsatz steigern, doch das Betriebsergebnis liess nach. Die Zukunft sieht SAP in der Cloud.

(Source: Bernd Hildebrandt / Pixabay)
(Source: Bernd Hildebrandt / Pixabay)

SAP hat die finalen Quartals- und Jahreszahlen für 2019 bekannt gegeben. Im Gesamtjahr stieg der Umsatz nach IFRS (International Financial Reporting Standards) um 12 Prozent und erreichte 27,5 Milliarden Euro. Dagegen sank das Betriebsergebnis auf 4,5 Milliarden, ein Minus von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Verantwortlich für den Rückgang seien unter anderem die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Qualtrics und das globale SAP-Restrukturierungsprogramm, heisst es im Bericht. Trotzdem hätte SAP sein Gesamtjahresziel erreicht. Der Gewinn nach Steuern beträgt 1,65 Milliarden Euro, zwei Prozent weniger als noch 2018.

Cloud-Dienste machen einen Viertel des Umsatzes aus

Die Cloud-Erlöse steigerte der ERP-Anbieter im vergangenen Jahr um 39 Prozent. Mit fast 7 Milliarden Euro macht die Sparte 25 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Besonders Deutschland, die Niederlande und Grossbritannien waren wichtige europäische Cloud-Märkte für SAP.

Das Unternehmen sehe sich dadurch in seiner Strategie bestärkt, seine On-Premise-Landschaft in die Cloud zu verlagern und sein Software-as-a-Service-Angebot zu verstärken, heisst es.

Für die Zeit bis 2023 hält SAP an seinem Fünfjahresplan fest. Die Clouderlöse (Non-IFRS) sollen sich in dem Zeitraum verdreifachen.

Wie viele Schweizer Kunden 2020 in SAP investieren wollen, ergab eine Umfrage der DSAG. Lesen Sie hier mehr darüber.

Webcode
DPF8_168158

Kommentare

« Mehr