Videos und Quizfragen

So macht der Kanton Genf KMUs fit für Cybersicherheit

Uhr

Der Kanton Genf bietet ein kostenloses E-Learning-Programm zu IT-Sicherheit und Datenschutz an. Es richtet sich an Mitarbeiter von KMUs, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Der Kurs ist kein Alleingang des Kantons.

Die durchschnittlichen Kosten eines Cyber-Vorfalls für KMU liegen zwischen 200'000 und 1,3 Millionen Franken. (Source: gorodenkoff / iStock.com)
Die durchschnittlichen Kosten eines Cyber-Vorfalls für KMU liegen zwischen 200'000 und 1,3 Millionen Franken. (Source: gorodenkoff / iStock.com)

Seit Ende Januar bietet die Direktion für Wirtschaftsentwicklung (DDE) des Kantons Genf einen Fernkurs über Schutzmassnahmen vor Cyberrisiken an. Er besteht aus acht kostenlosen Videos und richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter von KMUs.

"Das erste Glied in der digitalen Sicherheitskette sind nicht die technologischen Werkzeuge, sondern es ist der menschliche Faktor", betont Pierre Maudet, der für das DDE zuständige Staatsrat, gegenüber dem "ICTjournal".

Laut Angaben der Generaldirektion für wirtschaftliche Entwicklung, Forschung und Innovation des Kantons Genf ist bei einem Cyber-Vorfall in den meisten Fällen - freiwillig oder unfreiwillig – ein Mitarbeiter des angegriffenen Unternehmens involviert.

Ausbildung in Form einer Schatzsuche

Der auf der Website des Kantons Genf verfügbare Onlinekurs wurde in Zusammenarbeit mit den öffentlichen Verwaltungen anderer französischsprachiger Kantone entwickelt. Jede Videolektion lässt sich auch einzeln absolvieren, und ein Quiz zur Informationssicherheit schließt den Lehrgang ab.

Nach der Einführung kann man zwischen den Themen "Informationssicherheit am Arbeitsplatz", "Nutzen und Risiken elektronischer Nachrichten", "Nutzen und Risiken im Internet", "Reputation und soziale Netzwerke", "Mobilität" sowie "Sicherheit zu Hause" wählen.

Der ganze Kurs ist als eine Art Schatzsuche gestaltet. Der Teilnehmer unterstützt dabei einen Experten für Cyberkriminalität bei seinen Ermittlungen. "Der verantwortungsvolle Umgang mit digitalen Daten ist ein mächtiger Faktor für Transformation und Innovation, aber auch ein unschlagbares Verkaufsargument", sagt Pierre Maudet. Unternehmen könnten mit dem neuen Kurs den Wissensstand der Mitarbeiter über Cybersicherheit herausfinden, und erhalten damit auch "objektive Argumente bei der Aushandlung ihrer Cyberversicherungsprämien".

Wie CEOs in einer Cybersicherheitskrise reagieren sollten und welche Unterstützung infrage kommt, erklärt Sergej Epp von Palo Alto Networks. Hier lesen Sie seine fünf Tipps.

Webcode
DPF8_169492

Kommentare

« Mehr