Mathom

Volkswagen kauft Schweizer Parking-App-Start-up

Uhr
von SK, Startupticker.ch

PayByPhone, eine Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services, akquiriert das Freiburger Start-up Mathom. Mathom betreibt die App Sepp Parking, mit der man an 70 Standorten in der Schweiz Parkgebühren per Handy bezahlen kann.

(Source: Sigtrix / Fotolia.com)
(Source: Sigtrix / Fotolia.com)

Der weltweit tätige Betreiber von digitalen Parkdiensten, PayByPhone, übernimmt sämtliche Aktien der Mathom AG. Das Start-up steht hinter der Parking-App Sepp, eine der führenden Digital-Parking-Apps der Schweiz. Sepp-Parking kann derzeit an 70 Standorten genutzt werden, weitere kommen Monat für Monat hinzu. Rund 100'000 Autofahrer nutzen Sepp-Parking, um ihre Parktickets über die einfach zu bedienende Smartphone-Anwendung zu bezahlen.

Durch diese Übernahme baut PayByPhone seine Präsenz auf dem Schweizer Markt weiter aus. PayByPhone ist bereits erfolgreich in der Schweiz unterwegs und entwickelt sich schnell, insbesondere in den grossen Städten Genf und Lausanne. Die Schweizer Standorte werden weiter ausgebaut und es wird ferner möglich sein, die Parkgebühren an allen PayByPhone-Standorten in Europa und insbesondere den meisten Städten in Frankreich, Deutschland und für eine wachsende Anzahl von Standorten in Italien zu bezahlen.

Der europäische CEO von PayByPhone, Philippe Lerouge, sagt: "Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft mit Sepp-Parking. Wir werden unsere Präsenz weiter ausbauen und schätzen uns glücklich, ein so erfahrenes Schweizer Team für uns gewonnen zu haben.» PayByPhone ist einer der führenden Anbieter von digitalen Parkdiensten und eine 100%ige Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG. PayByPhone ist in Nordamerika und Europa präsent und bietet bereits 35 Millionen Nutzern in 14 Ländern in nahezu 1'000 Städten die Möglichkeit, Parktickets digital zu bezahlen.

Dieser Artikel erschien erstmals bei "Startupticker.ch".

Webcode
DPF8_179192

Kommentare

« Mehr