Mobilfunkmesse verlegt

Veranstalter verschieben MWC 2021

Uhr

Die Veranstalter des Mobile World Congress verlegen die Mobilfunkmesse in den Sommer. Der MWC 2021 war zuvor für den März angesetzt.

(Source: Benjamín Gremler/ unsplash.com)
(Source: Benjamín Gremler/ unsplash.com)

Die GSMA muss umdisponieren. Die Veranstalterin des Mobile World Congress verlegt den Grossanlass in den Sommer. Die Mobilfunkmesse hätte in der ersten März-Woche über die Bühne gehen sollen. Nun steht das nächste Datum fest: Der MWC 2021 soll vom 28. Juni bis zum 1. Juli 2021 in Barcelona stattfinden, wie die Veranstalter mitteilen.

Durch die Verschiebung könnten die Veranstalter besser mit den externen Umständen rund um Covid-19 umgehen, heisst es weiter. Die Entscheidung, den Anlass zu verschieben, sei in Zusammenarbeit mit allen relevanten Stakeholdern getroffen worden – darunter auch die Behörden in Barcelona. "Die Gesundheit und Sicherheit unserer Aussteller, Teilnehmer, Mitarbeiter und der Menschen in Barcelona sind von grösster Bedeutung", lässt sich GSMA-Direktor Mats Granryd in der Mitteilung zitieren.

Den diesjährigen MWC sagten die Veranstalter im vergangenen Februar ab. Es war der erste Ausfall in der 33-jährigen Geschichte des MWC. Viele Unternehmen haben damit eine Plattform verloren, um ihre Mobile-Neuheiten zu präsentieren. Lesen Sie hier, wie die Hersteller Huawei, Samsung, Oppo und VMware auf die Absage des MWC 2020 reagiert haben.

Webcode
DPF8_191440

Kommentare

« Mehr