Erstes Büro in Frankreich

Netcetera lässt sich in Paris nieder

Uhr

Die Zürcher Softwarefirma Netcetera eröffnet ein Büro in Paris. Von dort aus will das Unternehmen den französischsprachigen Markt beackern.

(Source: Augustin de Montesquiou / Unsplash.com)
(Source: Augustin de Montesquiou / Unsplash.com)

Netcetera expandiert. Die Zürcher Softwareschmiede eröffnet im Dezember ein erstes Büro in Frankreich. Von Paris aus will das Unternehmen französischsprachige Regionen besser bedienen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Das Unternehmen sei bereits seit einiger Zeit mit einer Verkaufsvertretung in der Region präsent. Mit einem eigenen Büro wolle man nun auf die gestiegene Nachfrage nach digitalen Zahlungslösungen reagieren, heisst es weiter.

Leiter der Pariser Niederlassung wird Benoit Ouinas, der seinem Linkedin-Profil zufolge im März 2019 als Sales Executive zu Netcetera stiess und seit knapp einem Jahr als Business Development Executive von Berlin aus arbeitet. "Wir sehen viele Möglichkeiten, den westeuropäischen Markt mit einer solch prominenten Position in Frankreich besser zu bedienen", lässt sich Ouinas in der Mitteilung zitieren.

Netcetera hat Niederlassungen unter anderem in Deutschland, Österreich, Mazedonien, Singapur und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im September beteiligte sich der deutsche Konzern für Sicherheitstechnologien Giesecke+Devrient (G+D) an Netcetera. Mit dem investierten Kapital will Netcetera wachsen und Synergien mit dem deutschen Partner schaffen.

Tags
Webcode
DPF8_199486

Kommentare

« Mehr