Swisstech Pavilion

CES 2021: Diese Start-ups repräsentieren die Schweiz

Uhr
von Fabian Kindle und lha

Obwohl die CES 2021 virtuell stattfindet, soll es an Schweizer Beteiligung nicht fehlen. Um die Schweizer Präsenz zu zeigen, wird auch dieses Jahr ein Swisstech Pavilion organisiert. So sollen rund 23 hiesige Start-ups ihre Produkte der Weltöffentlichkeit präsentieren können.

Letztes Jahr waren die Teilnehmer des Swisstech Pavilion noch vor Ort dabei. (Source: S-GE)
Letztes Jahr waren die Teilnehmer des Swisstech Pavilion noch vor Ort dabei. (Source: S-GE)

Dieses Jahr findet die CES erstmals virtuell statt. Aber das Ziel der Messe, die vom 11. bis zum 14. Januar stattfindet, bleibt das gleiche: Neue Technologien der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Damit es auch an Schweizer Beteiligung nicht fehlt, organisiert Switzerland Global Enterprise (S-GE) mit Presence Switzerland und den Partnern Swissnex, Digitalswitzerland und Swiss Business Hub USA einen Swisstech Pavilion, wie es auf der Webseite von S-GE heisst. Den Schweizer Pavilion gibt es an der CES bereits seit 2019.

Dieses Jahr soll der Pavilion es rund 23 Schweizer Start-ups ermöglichen, ihre Produkte der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Letztes Jahr waren 30 Start-ups Teil des Swisstech Pavilion. Durch die Teilnahme sollen sich die Start-ups auf ihre Kunden und Produkte konzentrieren können, während der Rest von den Organisatoren des übernommen wird, heisst es auf der Swisstech Pavilion Webseite von S-GE.

Die Liste der Start-ups im Überblick (Quelle: "Startupticker"):

  • Arma Instruments AG - strebt nach Neutralität, Transparenz und unübertroffener Sicherheit.

  • AVAtronics - hochleistungsfähige Breitband-Technologie zur aktiven Geräuschunterdrückung für die Unterhaltungselektronik und Transportindustrie.

  • Biospectal SA - bringt eine optische Revolution in der Blutdrucküberwachung und -verwaltung.

  • Cleanmotion - selbstdesinfizierender Türgriff zur Verbesserung der Hygiene in stark frequentierten Bereichen.

  • Cm Profiling - entwickelt Cryfe, eine KI-gestützte Software, die Körpersprache, Stimmen und Sprache von Menschen analysiert, um authentisches Verhalten zu erkennen und die menschliche Kommunikation zu verbessern.

  • Creal - nutzt die Lichtfeld-Display-Technologie, um augennahe Lichtfeldprojektoren zu entwickeln. Diese sollen Flachbildschirme in Virtual- und Mixed-Reality-Brillen ersetzen.

  • Droople - IoT-Plattform zur effizienten Verwaltung wasserbasierter Anlagen.

  • Experify - bietet eine Plattform für potenzielle Käufer, um sich mit lokalen Markeninhabern zu treffen. Dadurch sollen ehrliche Bewertungen entstehen und ein schnelles Ausprobieren ermöglicht werden.

  • Eyeware - Remote-Eye-Tracking-Software für Laptops, Smartphones, Autos und mehr.

  • Foxsmart - entwickelt Findy, ein Brillenortungsgerät, das auf benutzerfreundlicher und sicherer Bluetooth-Technologie basiert.

  • Globalm - bietet eine Plattform für Crowdsourcing von Nachrichten, Unterhaltung und Sportinhalten.

  • Klepsydra Technologies - entwickelt Software mit geringem Stromverbrauch für Edge Computing zur Anwendung in autonomen Drohnen, der Robotik, der Raumfahrt und dem Automotive-Bereich.

  • Magma - KI-basierte Lernplattform, um personalisiertes Lernen zu ermöglichen.

  • Mylexia - intelligenter Wasser-Tracker und App für Senioren zur Überwachung ihrer Wasseraufnahme.

  • Pixchange - ist ein Marktplatz für Kreative, um GIFs, Sticker, AR-Assets und 3D-Modelle zu verkaufen.

  • Securaxis - verwandelt Schall in Informationen durch die Kombination von Akustik mit künstlicher Intelligenz und Data Science.

  • So Real Digital Twins - automatisiert den Produktionsprozess digitaler Zwillinge von 3-D-Objekten.

  • Swiss Capcharger - Energiemanagementsystem, das Superkondensatoren effizient in einer Minute auflädt.

  • Swiss Vault Systems - Baut Datenmanagement-Hardware und -Software, um den Platz- und Energiebedarf für die Datenspeicherung zu senken.

  • Tinamu Labs - nutzt Drohnen die mit der Cloud verbunden sind als flexible Sensoren, um Arbeitsabläufe bei der Innenraumüberwachung zu automatisieren.

  • Traverz - will die Online-Produktsuche humanisieren.

  • Typewise - revolutioniert die Smartphone-Tastatur für fehlerfreies Tippen. Auch auf Schweizerdeutsch.

  • Treasure Hunters - Schatzsuche mit dem Smartphone mit echten Preisen.

Typewise hat bei den Best of Swiss Apps Awards 2020 Gold für die Kategorie Functionality gewonnen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_202260

Kommentare

« Mehr