Thomas Ogi

3ap ernennt einen Chief Client Officer

Uhr
von René Jaun und jor

Seit Februar hat das Zürcher Softwareunternehmenr 3ap einen Chief Client Officer. Thomas Ogi soll die kundenzentrierte Denkhaltung in Unternehmen verankern.

(Source: Vesna Gajic Photography)
(Source: Vesna Gajic Photography)

Das Softwareunternehmen 3ap erweitert seine Geschäftsleitung um einen Chief Client Officer. "Thomas Ogi kümmert sich seit dem 1. Februar 2021 auf strategischer Ebene darum, den Auftraggebern ein perfektes Erlebnis mit 3ap zu bieten", heisst es in einer Mitteilung.

Zum Stellenbeschrieb von Ogi gehört demnach, eine "holistische Customer Journey" zu etablieren und die kundenzentrierte Denkhaltung in den Köpfen und der Organisation zu verankern. Das gewünschte Erlebnis und echten Mehrwert erreiche man nur, "wenn man dem potenziellen Kunden nicht nur zuhört, sondern ihn auch versteht. Indem man ihm beratend und partnerschaftlich zur Seite steht", führt 3ap weiter aus und fügt an: "Das kann auch bedeuten, dass unternehmerische Risiken durch 3ap mitgetragen werden."

Thomas Ogi ist nicht neu bei 3ap, sondern war bereits als Client Partner tätig. Er werde sich auch künftig dem Business Development und der Kundenbetreuung widmen, heisst es weiter. Wie seinem Linkedin-Profil zu entnehmen ist, war Ogi über 18 Jahre lang bei IBM tätig, bevor er 2018 zu 3ap wechselte.

Der Unternehmensname 3ap steht gemäss eigenen Angaben für "As agile as possible". Die Firma wurde 2014 gegründet und beschäftigt eigenen Angaben zufolge rund 65 Mitarbeitende.

Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass GIA Informatik den Dienstleister Avectris übernimmt. Neu ist auch klar, wer die Rolle des CEOs besetzen wird, nämlich Christophe Macherel. Die aktuellen CEOs der beiden IT-Dienstleister treten neue Positionen an.

Webcode
DPF8_208159

Kommentare

« Mehr