Lehrstellenbarometer

Kaum eine Informatik-Lehrstelle bleibt unbesetzt

Uhr

Das Lehrstellenbarometer zeigt einen leichten Anstieg der Lehrstellen in der Schweiz. In der Informatik konnten fast alle Stellen besetzt werden.

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) hat in Zusammenarbeit mit dem Link-Institut das aktuelle Lehrstellenbarometer vorgestellt. Der Erhebung zufolge stieg die Zahl der angebotenen Lehrstellen in der Schweiz um 15'500 auf 94'500. Davon wurden 84'500 vergeben. Die restlichen Stellen blieben offen und werden gegebenenfalls später besetzt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Im Jahresvergleich sank die Anzahl der vergebene Lehrstellen um einen Punkt auf 90 Prozent. 13'000 Lehrstellensuchende fanden keinen Platz, heisst es weiter.

Im Bereich Informatik konnten fast alle Lehrstellen besetzt werden. Der Wert liegt wie schon im Vorjahr bei 96 Prozent. Nur die Bereiche Druck, Design und Kunstgewerbe, Gesundheit und Soziales wie auch Büro und Informationswesen hatten einen noch leicht höheren Wert.

Webcode
DPF8_11009

Kommentare

« Mehr