Im Blockchain-Bereich

Wisekey schliesst zwei neue Partnerschaften

Uhr

Wisekey hat am WEF zwei neue Partner gefunden. Das Unternehmen arbeitet jetzt mit Lykke und Stratumn zusammen. Beide Unternehmen sind im Blockchain-Umfeld angesiedelt.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Der Genfer Verschlüsselungsspezialist Wisekey hat im Rahmen des World Economic Forums in Davos zwei neue Partnerschaften geschlossen. Am "Davos Internet of Value Blockchain Roundtable" einigte sich Wisekey mit dem Zuger Unternehmen Lykke auf eine Kooperation. Lykke bietet eine Plattform zum Tauschen von digitalen Währungen und Wertgegenständen an, wie Wisekey in einer Mitteilung schreibt.

Wisekey will die Lykke Wallet künftig in seine Wisekeysuite aufnehmen. Damit stehe das Produkt allen Kunden von Wisekey zu Verfügung. Lykke integriert im Gegenzug den "Wisekey identity and security stack" in seine Produkte.

Ebenfalls in Davos einigte sich Wisekey mit Stratumn. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Paris und ist auf Sicherheitssoftware spezialisiert. Unter anderem bietet Stratumn eine Buchungskontrolle an, die mit der Blockchain-Technologie abgesichert ist, wie Wisekey weiter schreibt.

Gemeinsam wollen die Unternehmen eine Lösung entwickeln, mit der komplexe industrielle Prozesse besser nachverfolgt und überprüft werden können. Ein künftiges gemeinsames Produkt soll sich an Anwendungen für Versicherungen, Banken, Energieunternehmen, Anbieter von Luxusgütern und Gesundheitsanbietern richten.

Webcode
DPF8_21915

Kommentare

« Mehr