Jahreszahlen 2016

SAPs Cloud-Geschäft brummt

Uhr

SAP hat 2016 seinen Umsatz und Gewinn gesteigert. Vor allem Cloud-Abo und -Support wuchsen stark. Das Unternehmen hob seine Erwartungen für die kommenden Jahre an.

Firmensitz von SAP in Walldorf. (Quelle: SAP)
Firmensitz von SAP in Walldorf. (Quelle: SAP)

Der deutsche ERP-Spezialist SAP hat seine Erwartungen für das Geschäftsjahr 2016 übertroffen. Der Gesamtumsatz stieg um 6 Prozent auf rund 22 Milliarden Euro. Dabei machte das Unternehmen einen Gewinn von rund 5,1 Milliarden Euro. Dies sind 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Nach Steuern bleibt ein Gewinn von 3,6 Milliarden Euro, dies ist ein Plus von 18 Prozent. Gemäss dem Jahresbericht übertraf SAP damit seine eigene Prognose für 2016 leicht.

Besonders stark wuchsen die "Cloud-Subskriptions- und -Supporterlöse". Das Plus betrug 31 Prozent auf rund 3 Milliarden Euro. Das Geschäft mit Softwarelizenzen und -Support wuchs hingegen nur um 3 Prozent auf 15,4 Milliarden Euro.

Die Zahl der Nutzer von SAP S/4Hana verdoppelte sich im Jahresvergleich, schreibt SAP weiter. 5400 Kunden nutzten nach Unternehmensangaben das Produkt. Die Mitarbeiterzahl stieg weiter deutlich. Ende 2016 arbeiteten rund 84'200 Personen für SAP, das sind 9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Auch auf das laufende Jahr blickt SAP optimistisch. Der Umsatz soll auf 23,2 bis 23,6 Milliarden Euro steigen. Zudem hob SAP seine Erwartungen für das Cloud-Geschäft in den nächsten Jahren an. Gemäss dem Unternehmen soll der Cloud-Umsatz bis 2020 um das 2,6-fache auf bis zu 29 Milliarden Euro wachsen. Bisher erwartete SAP 26 bis 28 Milliarden Euro.

Webcode
DPF8_22432

Kommentare

« Mehr