86 Kandidaten

Die Shortlist von Best of Swiss Web 2017

Uhr

86 von 389 eingereichten Webprojekten haben es auf die Shortlist von Best of Swiss Web 2017 geschafft. Sie haben eine Chance auf eine Auszeichnung an der Award Night am 6. April.

(Quelle: Best of Swiss Web)
(Quelle: Best of Swiss Web)

Die Jurys der Kategorien von Best of Swiss Web haben die Spreu vom Weizen getrennt. Auf der Shortlist befinden sich die besten Webprojekte der Schweiz aus dem vergangenen Jahr. Noch 86 Projekte können sich Hoffnungen auf Gold, Silber und Bronze sowie den Titel "Master of Swiss Web" machen. In diesem Jahr verzeichnete der Best of Swiss Web Award 389 Einreichungen. Dies sind 34 mehr als noch im Vorjahr.

Die besten von ihnen finden sich auf der Shortlist von Best of Swiss Web 2017.

Wie schon im Vorjahr schafften es sechs Einreichungen der Webagentur Hinderling Volkart auf die Shortlist. Ebenso viele können dieses Jahr Namics und Unic verbuchen. Jung von Matt Limmat ist ihnen mit fünf Projekten eng auf den Fersen. Jeweils vier erfolgreiche Einreichungen verzeichnen Station, Notch Interactive und Equipe.

Stark vertreten sind dieses Jahr Schweizer Grossunternehmen. Gleich je drei Einreichungen von Swisscom und der Schweizerischen Mobiliar Versicherungsgesellschaft schafften es auf die Shortlist. Auch der Vorjahreszweite im Rennen um den Master, Graubünden Ferien, hat drei Projekte auf der Shortlist. Die Coop Genossenschaft, SBB und UBS Schweiz sind mit je zwei Projekten vertreten. Auch Axa Winterthur schaffte es mit zwei Einreichungen auf die Liste von Best of Swiss Web.

Die Gold-, Silber- und Bronze-Gewinner in den 11 Kategorien werden am 6. April an der Award Night bekannt gegeben. Zudem wird am Event auch der "Master of Swiss Web" gekürt. Alle Projekte auf der Shortlist können noch auf Auszeichnungen hoffen.

Webcode
DPF8_28655

Kommentare

« Mehr