eUmzugCH

Bis Ende 2019 sollen alle Schweizer online umziehen können

Uhr | Aktualisiert

"eOperations Schweiz" hat den Betrieb des Onlineumzugs "eUmzugCH" übernommen. Mit diese Lösung sollen bis Ende 2019 alle Schweizer online umziehen können. Die Lösung entwickelte eine Gruppe um den Kanton Zürich.

(Source: Tristan3D / Fotolia.com)
(Source: Tristan3D / Fotolia.com)

Der Onlineumzug namens "eUmzugCH" ist aktuell in den Kantonen Zürich, Aargau, Zug, Uri und der Stadt St. Gallen verfügbar. "eUmzugCH" basiert auf einer Lösung, die der Kanton Zürich mit einigen Partnern zusammen entwickelte. Bis Ende 2019 sollen alle Einwohner der Schweiz den Onlineumzug nutzen können, wie "eOperations Schweiz" mitteilt. Erreichbar ist das Portal über die URL eumzug.swiss. Eine Verlinkung gibt es auch auf ch.ch.

Am 1. Januar übernahm "eOperations Schweiz" die Betriebsverantwortung für die Softwarelösung, wie eOperations Schweiz mitteilt. "eOperations Schweiz" ist ein Bereich der Schweizerischen Informatikkonferenz.

Dienst wird viel nachgefragt

Seit August 2017 hätten mehr als 10'000 Personen den Onlineumzug genutzt, heisst es in der Mitteilungen weiter. "eUmzugCH ist eine kundenfreundliche Dienstleistung für unsere Einwohnerinnen und Einwohner. Sie können ihren Umzug bequem von zu Hause aus und unabhängig von den Öffnungszeiten erledigen und müssen nicht extra zur Gemeinde", wirbt Carmela Schürmann, Präsidentin des Verbands Schweizerischer Einwohnerdienste (VSED), für die Lösung.

Als nächste Kantone wollen Appenzell Ausserrhoden, Solothurn und Schwyz den E-Umzug einführen, heisst es in der Mitteilung weiter.

(Source: www.egovernment.ch/)

Finanziert werden eUmzugCH und eOperations Schweiz jeweils zur Hälfe vom Bund und den Kantonen. Zudem ist der E-Umzug ein Teil des Schwerpunktplans E-Government Schweiz (PDF).

Webcode
DPF8_74733

Kommentare

« Mehr