Langjährige Partner

UPC kauft Höfner Kabelnetz

Uhr

UPC hat das Kabelnetz seines langjährigen Partners EW Höfe übernommen. Das Netz erschliesst rund 15'000 Haushalte im Bezirk Höfe. Das EW Höfe will sich auf den Ausbau des eigenen Glasfasernetzes konzentrieren.

(Source: Péter Mács / Fotolia.com)
(Source: Péter Mács / Fotolia.com)

Das Höfner Kabelnetz hat per 1. April einen neuen Besitzer. UPC kaufte das Netz von den EW Höfe. Dieses erschliesse rund 15'000 Haushalte im Bezirk Höfe, teilt UPC mit. Das EW Höfe wolle sich in Zukunft auf den Ausbau seines Glasfasernetzes konzentrieren. "Seit über 30 Jahren arbeiten wir bereits erfolgreich mit UPC als Anbieterin für Kommunikation und Unterhaltung zusammen. Jetzt übergeben wir unser Kabelnetz an unsere langjährige Partnerin, um den Kabelnetzkunden gegenüber Kontinuität zu gewährleisten," lässt sich Arne Kähler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der EW Höfe, in einer Mitteilung zitieren.

Keine Änderung für Kunden

"Es freut uns sehr, dass wir unsere Präsenz als Infrastrukturpartner mit dem Kauf des Kabelnetzes im Bezirk Höfe langfristig sichern können," kommentiert Christophe Millet, Vice President Partner Networks bei UPC Schweiz, den Deal. Für die Kunden ändert sich durch den Verkauf der Kabelnetzinfrastruktur nichts, ausser dass sie in Zukunft neben der Rechnung für TV-, Internet und Festnetztelefonie auch die monatliche Kabelanschlussgebühr direkt an UPC bezahlen, wie es in der Mitteilung heisst.

Webcode
DPF8_94369

Kommentare

« Mehr