Bahnhof Luzern

Update: SBB weihen 100 Meter lange LED-Anzeigetafel ein

Uhr

Nach rund einem Monat Montagezeit haben die SBB am 3. Juni ein knapp 100 Meter langes E-Board eingeweiht. Die digitale Anzeigetafel steht im Bahnhof Luzern und soll Reisende über öV-Verbindungen innerhalb der Stadt und lokale Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten informieren.

Während den Montagearbeiten (Source: SBB)
Während den Montagearbeiten (Source: SBB)

Update vom 04.06.2019

Im Bahnhof Luzern haben die SBB gestern offiziell eine knapp 100 Meter lange Anzeigetafel enthüllt. Anfang Mai hatten die Montagearbeiten für das E-Board begonnen. Wie die SBB mitteilen, befindet sich die LED-Anzeigetafel im ersten Obergeschoss des Bahnhofs, oberhalb der Gleise.

Auf dem E-Board würden öV-Verbindungen innerhalb der Stadt sowie Informationen zu lokalen Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten angezeigt. Gemäss SBB werden währenddessen im Hintergrund Bilder von Luzern und der Region gezeigt. Die angezeigten Informationen variierten je nach Tageszeit, Wochentag oder gerade aktueller Veranstaltung. "So zeigt das E-Board bei Grossanlässen an, mit welchen Bus-, Bahn- oder Schifflinien man zum Veranstaltungsort gelangt. In Nebenverkehrszeiten nutzt es einen Teil der Fläche für Stimmungsbilder der Stadt. Kurz vor Betriebsschluss verweist das E-Board auf die letzten Abfahrtszeiten der Busse und auch Störungsmeldungen werden angezeigt", heisst es bei den SBB.

 

Update vom 02.05.2019

Im Bahnhof Luzern wird bald ein knapp 100 Meter langes E-Board hängen. Wie die SBB mitteilen, wird die digitale Anzeigetafel im Mai montiert und soll ab Anfang Juni über die öV-Verbindungen innerhalb der Stadt Luzern und die lokalen Veranstaltungen sowie Sehenswürdigkeiten informieren. Das LED-E-Board werde im ersten Obergeschoss des Bahnhofs, oberhalb der Gleise angebracht. Die Vorbereitungsarbeiten für die Montage hätten bereits in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai begonnen. Auch die restlichen Montagearbeiten würden bei Nacht durchgeführt.

Kürzlich haben die SBB eine erste Version ihrer Augmented-Reality-App veröffentlicht. Im Hauptbahnhof Zürich kann die App momentan ausprobiert werden. Lesen Sie hier mehr dazu.

 

 

Originalmeldung vom 29.08.2018

Im Bahnhof Luzern wird bald ein knapp 100 Meter langes E-Board hängen. Wie die SBB mitteilen, wird die digitale Anzeigetafel im Mai montiert und soll ab Anfang Juni über die öV-Verbindungen innerhalb der Stadt Luzern und die lokalen Veranstaltungen sowie Sehenswürdigkeiten informieren. Das LED-E-Board werde im ersten Obergeschoss des Bahnhofs, oberhalb der Gleise angebracht. Die Vorbereitungsarbeiten für die Montage hätten bereits in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai begonnen. Auch die restlichen Montagearbeiten würden bei Nacht durchgeführt.

Der Bahnhof Luzern ist bald um eine Attraktion reicher. Wie die SBB mitteilen, soll in naher Zukunft eine 100 Meter lange und 1,2 Meter hohe digitale Anzeigetafel den Bahnhof schmücken. Auf dem Display sollen die Verbindungen im öffentlichen Verkehr der Stadt, wie auch lokale Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten beworben werden.

Die Ausschreibung für die Tafel startete am 24. August auf simap.ch. Die nötige Bewilligung des Bundesamts für Verkehr wurde erteilt, wie es weiter heisst. Mitte April 2019 wollen die SBB mit der Installation der Anlage beginnen und Ende Mai soll sie einsatzbereit sein.

Lokalisiert wird der Bildschirm im 1. Obergeschoss des Bahnhofs, oberhalb der Gleise sein. Alle Passagiere, die von den SBB-Zügen aussteigen, gehen damit auf das Display zu. Die Inhalte der Tafel sollen je nach Tag, Uhrzeit und Personenaufkommen variieren. Auf einem Teil der Fläche wollen die SBB kommerzielle Werbung ausspielen.

Weiter sind noch zwei neue digitale Monitore in der Eingangshalle geplant. Diese habe eine Abmessung von 1,2 Meter Höhe und 2 Meter Breite. Auf den Displays sollen gemäss den SBB Informationen zum lokalen Nahverkehr angezeigt werden.

Das Projekt führt die SBB in Kooperation mit den Stadt Luzern, den Verkehrsbetrieben Luzern, dem Verkehrsverbund Luzern, der Zentralbahn und der Kundenlobby Pro Bahn durch. Die Partner teilen die geplanten Kosten von 2,8 Millionen Franken für das Riesendisplay und 400'000 Franken für die zwei kleinen Displays unter sich auf.

Webcode
DPF8_104425

Kommentare

« Mehr