Managed Private Networks

Exoscale bringt virtuelle Unternehmensnetzwerke in die Cloud

Uhr

Exoscale hat seine Cloudlösungen erweitert. Der zu A1 Digital gehörende Cloudspezialist stellte mit "Managed Private Networks" ein neues Feature vor. Dies erlaubt Unternehmen, virtuelle Unternehmensnetzwerke in der Cloud umzusetzen und zu skalieren.

(Source: Ishan @seefromthesky / Unsplash)
(Source: Ishan @seefromthesky / Unsplash)

Das Portfolio des Schweizer Cloud-Hosters Exoscale ist um ein Feature reicher geworden. Mit "Managed Private Networks" für Virtual Private Cloud und Public-Cloud-Lösungen sollen sich virtuelle Unternehmensnetzwerke unkompliziert in der Cloud umsetzen und skalieren lassen.

"Managed Private Networks" erlaube es Kunden direkt im Exoscale-Portal einen DHCP- (Dynamic Host Configuration Protocol)-Server für das eigene virtuelle Netzwerk zu konfigurieren und somit IP-Adressen, beziehungsweise Adressbereiche, automatisch in einem Managed Private Network festzulegen, teilt A1 Digital mit.

Bisher sei die Vergabe der IP-Adressen manuell erfolgt. Laut Exoscale-CTO Pierre-Yves Ritschard ist das Feature ideal für Unternehmens-Workloads und Hybrid-Cloud-Umgebungen im Enterprise-Bereich geeignet.

Webcode
DPF8_116877

Kommentare

« Mehr

Events

» Mehr Events