Fokus auf Marketing-Automatisierung

Maxomedia: Muster steigt auf, Herzig wird VR-Präsident

Uhr

Die Berner Agentur Maxomedia hat einen neuen Chef. Simon Muster folgt auf Mitgründer Bernhard Herzig, der die Aufgabe des Verwaltungsratspräsidenten übernimmt. Muster will einen Schwerpunkt auf Marketing-Automatisierung setzen.

Simon Muster übernimmt per 1. März die Leitung von Maxomedia. (Source: Maxomedia)
Simon Muster übernimmt per 1. März die Leitung von Maxomedia. (Source: Maxomedia)

Maxomedia erhält einen neuen CEO. Wie die Berner Agentur in einer Mitteilung schreibt, übernimmt Simon Muster per 1. März 2019 die Aufgabe. Er trete in die Fussstapfen von Mitgründer und Hauptaktionär Bernhard Herzig, der sich künftig als Verwaltungsratspräsident um die strategische Weiterentwicklung der Firma kümmern wolle.

Im Interview mit der Netzwoche verriet Bernhard Herzig, wieso der Mittelpunkt der Agentur in Bern ist und warum er nicht mehr als 50 Personen beschäftigen will.

Muster sei seit 2014 Partner, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Beratung bei Maxomedia. Bevor er zum Unternehmen stiess, war er laut Mitteilung Berater und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Agentur Republica und zeichnete sich als Brandmanager bei Nike für die Markenführung in der Schweiz verantwortlich. Simon Muster habe Betriebswirtschaft und Marketing an der Universität St. Gallen studiert. Neben seinen Aufgaben bei Maxomedia unterrichte er Business-Modellierung & Unternehmensführung an der Höheren Fachschule Wirtschaft (HFW) in Bern.

Als ersten Schritt wolle Muster die Abteilung für Marketing-Automatisierung von Maxomedia ausbauen, kündigt er in der Mitteilung an. "Als Fullservice-Agentur gehen wir das Thema nicht nur von der technischen Seite an, sondern wissen die einzelnen Elemente auch auf kreativer Ebene so miteinander zu verbinden, dass ein einheitliches Markenerlebnis von Anfang bis Ende entsteht."

Webcode
DPF8_127277

Kommentare

« Mehr