Blockchain-Initiative

Avaloq ist neu Mitglied der Enterprise Ethereum Alliance

Uhr | Aktualisiert

Avaloq ist der Enterprise Ethereum Alliance (EEA) beigetreten. Das Unternehmen will gemeinsam mit der EEA neue Use Cases für Banken auf Basis der Ethereum-Technologie schaffen.

(Source: Joey Kyber / Pexels.com)
(Source: Joey Kyber / Pexels.com)

Die auf Bankensoftware spezialisierte Firma Avaloq ist am 7. März der Enterprise Ethereum Alliance (EEA) beigetreten. Die Blockchain-Initiative entwickelt Referenzarchitekturen für Ethereum und setzt dabei auf Open Source und offene Standards. Sie hat über 400 Mitglieder, unter anderem aus den Sektoren Technologie, Banking, Gesundheitswesen, Energie, Pharma, Marketing und Versicherungen.

Avaloq wolle neue Use Cases für Banken auf Basis von Ethereum schaffen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. In dieser kommt auch CTO Thomas Beck zu Wort. Für Avaloq sei der Beitritt zur EEA ein entscheidender Schritt, um Innovationen in der Blockchain voranzutreiben. "Die EEA verschafft uns Zugang zu zusätzlichem Know-how und Ideen zur Nutzung dieser bahnbrechenden Technologie", sagt Beck. Avaloq könne so spezifische Use Cases in der Finanzbranche anpacken und neue Dienste anbieten.

Fintechs, Entwickler von Drittparteien und Banken erhalten mit Avaloq Zugang zu einem Ökosystem mit 150 Schnittstellen. Mehr darüber lesen Sie im Interview mit Avaloq-CEO Jürg Hunziker.

Webcode
DPF8_129496

Kommentare

« Mehr