Judith Bellaiche

Das ist die neue Swico-Geschäftsführerin

Uhr

Judith Bellaiche ist die neue Geschäftsführerin von Swico, dem Verband für die digitale Schweiz. Sie übernimmt die Funktion von Jean-Marc Hensch und bringt aus Sicht des Führungsgremiums optimale Voraussetzungen mit für die Rolle.

Judith Bellaiche, Geschäftsführerin von Swico. (Source: Swico)
Judith Bellaiche, Geschäftsführerin von Swico. (Source: Swico)

Der Swico-Vorstand hat Judith Bellaiche als Geschäftsführerin des Verbands für die digitale Schweiz (Swico) ernannt. Damit löst sie Jean-Marc Hensch ab, der nach sieben Jahren die operative Führung des Verbands abgibt. Bellaiche tritt ihre neue Funktion Anfang Mai an.

Bellaiche bringe aus Sicht des Führungsgremiums des Verbands das optimale Rüstzeug mit. So verfügt sie laut Mitteilung etwa über ein juristisches Lizenziat der Universität Basel und hat 2017 einen Executive MBA in General Management der Universität St. Gallen erworben. Anschliessend war sie in der Finanzdienstleistungsindustrie tätig und gründete auch ein eigenes Unternehmen: Sie arbeitete als HR-Managering für die UBS und als Senior Manager für EY, bevor sie 2004 ihre eigene Firma 1001 Nuits gründete, wie aus ihrem Linkedin-Profil hervorgeht.

Nach einigen Jahren in der Branche wechselte sie in die Politik. Als Mitglied der Grünliberalen Partei amtierte sie während zwei Amtsdauern als Gemeinderätin in ihrer Wohngemeinde Kilchberg und ist seit acht Jahren Kantonsrätin im Kanton Zürich, wo sie ihre Fraktion in der Kommission für Wirtschaft und Abgaben vertritt. Im Rahmen ihres Parlamentsmandats habe sie sich immer wieder für den ICT-Standort Schweiz eingesetzt, so etwa im Zusammenhang mit der kantonalen Digitalstrategie, der Besteuerung von Startups oder der Standortsicherung für den Impact Hub.

"Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, für diese Aufgabe eine Persönlichkeit mit starker Ausstrahlung zu gewinnen, welche sowohl in der Wirtschaft als auch in der Politik über hohe Kompetenzen und ein breites Netzwerk verfügt", sagt Swico-Präsident Andreas Knöpfli.

"Die Stelle hat mich auf Anhieb angesprochen und ich freue mich sehr darauf, diesen gerade für die Digitalisierung wichtigen Wirtschaftsverband voranzubringen", sagt Judith Bellaiche.

Schon 2018 war klar, dass Jean-Marc Hensch 2019 sein Mandat niederlegen wird. Was er alles zu seinem Rücktritt und zur Nachfolge sagte, können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_131514

Kommentare

« Mehr